Unglücksfall durch defekte Heizungsanlage in Gelsenkirchen - Hassel

Feuerwehr Gelsenkirchen
  • Feuerwehr Gelsenkirchen
  • Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Gegen 08.45 Uhr, am Samstag, 28.05.2016, informierte der Besitzer eines Reihenhauses auf dem Ellaweg im Gelsenkirchener Ortsteil Hassel die Feuerwehr, weil seine drei Kinder (10, 15, 18 Jahre) über Übelkeit und Kopfschmerzen klagten.

Ursächlich ist nach dem gegenwärtigen Stand der polizeilichen Ermittlungen eine nicht sachgemäß gewartete Heizungsanlage, in der es zu einem Rückstau der Gase kam, die dann in die Wohnung gelangten.

Die Eltern der Familie waren von den Gasen nicht betroffen, da sie in einem Anbau schliefen. Die Kinder erlitten leichte Kohlenmonoxidvergiftungen, sie verbleiben zur Beobachtung in einem Krankenhaus.

Die Heizungsanlage wurde durch den zuständigen Bezirksschornsteinfeger still gelegt. Das Haus ist nach Lüftungsmaßnahmen und CO-Messungen durch die Feuerwehr wieder bewohnbar.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.