Wollen Sie mal draußen schlafen?

Jeder kennt sie, keiner will sie: die Obdachlosen, die vermutlich in jeder Stadt leben. Ihre Schicksale sollen nun beleuchtet werden bei der Aktion StraßenFeuer. Foto: Privat
3Bilder
  • Jeder kennt sie, keiner will sie: die Obdachlosen, die vermutlich in jeder Stadt leben. Ihre Schicksale sollen nun beleuchtet werden bei der Aktion StraßenFeuer. Foto: Privat
  • hochgeladen von silke sobotta

Zwischen dem 21. und 29. März finden im Ruhrgebiet und Düsseldorf Straßenaktionen zum Thema Obdachlosigkeit statt. Es werden „symbolische Schlafplätze” Obdachloser mit den Mitteln der Kunst gestaltet. Herzstück der Aktionen ist die Fotoausstellung „Terrakotta-Armee der Stadtnomaden“.

„Terrakotta-Armee der Stadtnomaden“

Die Ausstellung „Terrakotta-Armee der Stadtnomaden“ besteht aus 20 in Lebensgröße (2m x 80cm) fotografierten Obdachlosen. Die Fotos stammen von Alexandros Ahmet, dem Herausgeber der Obdachlosenzeitung „Paperboy“ in Essen, der selbst früher obdachlos war. Die Fotoausstellung soll nach der Aktion in ganz Deutschland und vielleicht sogar europäischen Städten auf „Wanderschaft“ gehen.
Des Weiteren gibt es Musik von „Stolzenfelz“ mit philosophischen Trinkliedern, Tanz und natürlich Feuer. Alexandros Ahmet berichtet dort über seine eigene Vergangenheit als Nicht Sesshafter.

Obdachlose nicht unbeachtet lassen

Ziel der Aktion ist es die Situation der Obdachlosen in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und für ein menschenwürdiges Leben der Betroffenen Partei zu ergreifen. Allerdings werden für die Fotoaufsteller noch Paten bzw. Sponsoren gesucht!

Performance auf dem Neumarkt und jeder kann mitmachen!

Am Samstag, 22. März, kommt „StraßenFeuer“ von 11 bis 13.30 Uhr auf den Neumarkt. Dann sind alle Bürger aufgerufen, einen Schlafsack mit zu bringen und diesen auf dem Neumarkt auszulegen, um ihre Solidarität mit den Obdachlosen zu zeigen. „Eine große Freude wäre es, wenn einer der umliegenden Bäcker bereit wäre, kostenlos Brötchen zur Verfügung zu stellen, die dann an die hilfebedürftigen Menschen verteilt werden könnten“, bittet und hofft Organisator Norbert Labatzki.

Abendprogramm mit Musik

Am Abend gibt es passend zur Aktion ab 20 Uhr im Café Sel an der Von-der-Recke-Straße 14 ein Konzert mit „Philosophischen Trinkliedern“ von „Stolzenfelz und den Straßenkötern“. Dabei wird dann auch die Premiere des Liedes „Wieder in Gelsenkirchen“ gefeiert.

Die große Spendengala

Einen Tag später, am Sonntag, 23. März, findet um 17 Uhr, Einlass ab 16.30, Ende gegen 19.30 Uhr, im Hans-Sachs-Haus eine Spendengala statt. Die Schirmherrschaft der Spendengala hat der Chefdirigent des Musiktheater im Revier, Rasmus Baumann, übernommen.
Die Eröffnungsrede hält Oberbürgermeister Frank Baranowski. Außerdem wird Dr. Wolfgang Nolte, Geschäftsführer des Vereins ArztMobil, der in Gelsenkirchen Obdachlosen die medizinische Grundversorgung sichert, ebenfalls eine Rede halten, weil 80% des Erlöses der Spendengala seinem Verein zugute kommt.

Das Programm der Gala

Das Programm der Gala beinhaltet Beiträge eines Bläserquartetts, eines Alphorn-Trios, eines Streichquartetts und einer Händel-Arie, vorgetragen von MiR-Publikumsliebling Anke Sieloff. Außerdem dabei sind die MiR-Solisten Alfia Kamalova und Piotr Prochera mit Solo-Beiträgen und einem Duett. Weitere Beiträge sind die „Philosophischen Trinklieder“ von Dr. Stolzenfelz und eine Flamenco-Darbietung von Sin Nombre.
Außerdem gibt es Informationsstände. Mit dabei ist auch der Bund Gelsenkirchener Künstler, der auch Kunstwerke zum Verkauf anbieten wird. Ein Teil des Erlöses kommt wiederum in den Spendentopf der Spendengala.

Hier gibt es die Karten:

Der Eintritt zur Spendengala kostet 15 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf im MiR, in der Tourist-Info im Hans-Sachs-Haus sowie im WAZ-Leserladen an der Ahstraße.
Unterstützt wird die Veranstaltung durch das MiR, die Stadt Gelsenkirchen, die emschertainment GmbH, die Sparkasse, die Partei Die Grünen, die Buchhandlung Junius, Klavier Rasch, Druckerei eigenart und die Selbsthilfegruppe feel free.
Weitere Infos zu StraßenFeuer gibt es im Internet unter www.unperfekthaus.de/projekte/strassenfeuer oder unter Tel. 0172 7815775 bei Dr. Stolzenfelz.

Autor:

silke sobotta aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.