Veranstaltungen rund um das Bahnwärterhäuschen
Mobile Fahrrad-Waschanlage

Radler können am ersten Novemberwochenende ihr Gefährt auf Hochglanz bringen lassen.
  • Radler können am ersten Novemberwochenende ihr Gefährt auf Hochglanz bringen lassen.
  • Foto: Freunde des Bahnwärterhäuschens
  • hochgeladen von Stephanie Klinkenbuß

Trotz Bauzaun, Bagger, Leiter geht der Betrieb hier weiter: Dieses Motto und die durch die Corona-Lockerungen ermöglichte behutsame Rückkehr in die gesellschaftliche Normalität ist für die Akteure des Bahnwärterhäuschens Ansporn, der Öffentlichkeit eine Neuauflage der Bürger-Begegnungen zu bieten, die sich an diesem stadtbildprägenden Ort erfolgreich etabliert haben. In Kooperation mit dem Runden Tisch Horst und dem Quartiersnetz Schaffrather Mitte ermöglicht der städtische Betrieb Gelsendienste allen Radlern ein weiteres Mal, ihr Gefährt kostenlos in einer mobilen Waschanlage auf Hochglanz bringen zu lassen. Bei der Premiere im Vorjahr fand dieses Angebot regen Zuspruch. Auch diesmal geht der Veranstaltung ein Vorlauftermin mit dem Einsatz der mobilen Fahrrad-Waschanlage auf dem Ilse-Kibgis-Platz voraus.

Die Termine im einzelnen: Einsatz der Gelsendienste-Fahrradwaschanlage Freitag, 5. November, Marktplatz Horst-Süd, 10-15 Uhr; Samstag, 6. November, und Sonntag, 7. November, Bahnwärterhäuschen, Horster Straße 288, 11-17 Uhr. Während der Fahrrad-Waschaktion am Samstag finden Zusatzangebote statt. Die Ideenbörse sammelt Vorschläge, wie die obere Ebene hinter dem Bahnwärterhäuschen als Veranstaltungs-und Aktionsfläche genutzt und gestaltet werden sollte. Die Steh-Rümmchen, die in vielen Speichern, Kellern und Garagen ihr freudloses Dasein fristen und bisher zum Wegwerfen zu schade waren, haben die Chance, ein neues Zuhause zu finden. Die Gäste können hier „auf eigene Kappe“ tätig werden. Standentgelte fallen nicht an, und Anmeldungen sind nicht erforderlich. Wer kommt, sollte seinen Stand bis 10.30 Uhr aufgebaut haben. Klön-Kaffee gibt’s kostenlos dazu.

Die Überraschung hat etwas mit der seit mehr als einem Jahr im Ortsbild sicht- baren Baustelle am Lanferbach zu tun. Informationen speziell zu diesem Gewässer, seiner zukünftigen ökolögischen Verbesserung aber auch solche zum gesamten Jahrhundertprojekt Emscherumbau werden unter anderem von 13-16 Uhr geboten.

Autor:

Stephanie Klinkenbuß aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen