Technisches Hilfswerk Gelsenkirchen trainiert an der Willy-Brandt-Allee

Technisches Hilfswerk Gelsenkirchen trainiert praktische Übungen im Umgang mit der Motorkettensäge an der Willy-Brandt-Allee.Foto THW Gelsenkirchen/Kurt Gritzan
23Bilder
  • Technisches Hilfswerk Gelsenkirchen trainiert praktische Übungen im Umgang mit der Motorkettensäge an der Willy-Brandt-Allee.Foto THW Gelsenkirchen/Kurt Gritzan
  • hochgeladen von Kurt Gritzan

Technisches Hilfswerk Gelsenkirchen trainiert praktische Übungen im Umgang mit der Motorkettensäge an der Willy-Brandt-Allee

Um Ihre Qualifikation im Umgang mit der Motorkettensäge zu erhalten, müssen die zum „Bediener/in Motorkettensäge“ ausgebildeten THW-Kräfte regelmäßig an praktischen Übungen teilnehmen.
Wie schon im vergangenen Jahr unterstützt der städtische Eigenbetrieb Gelsendienste die Ausbildungsmaßnahme des THW Ortsverband Gelsenkirchen durch die Bereitstellung einer geeigneten Waldfläche.

Am Samstagmorgen machten sich die Teilnehmer der Ausbildungsveranstaltung mit zwei Gerätekraftwagen 1 (GKW I) und einem Mannschaftstransportwagen (MTW) auf den Weg zur Willy-Brandt-Allee im Stadtteil Erle.

An dieser Örtlichkeit befindet sich eine vom Sturm geschädigte kleine Grün- Waldfläche, welche ideale Ausbildungsmöglichkeiten bietet.

Die Bediener Motorkettensäge konnten in dieser Windwurffläche von “geworfenen Bäumen“ (entwurzelte Bäume) in diversen Situationen unterschiedliche Techniken anwenden um die Bäume sicher aufzuarbeiten. Im Vordergrund stand besonders das Erkennen der unterschiedlichen Spannungsverhältnisse im Stamm, die damit verbundene Anwendung der richtigen Schnitttechnik sowie der Einsatz einer Seilwinde und eines Greifzuges.

Beim Einsatz der Seilwinde des GKW I konnten die übrigen Einsatzkräfte der Bergungsgruppen das richtige Anschlagen und Bewegen von Lasten in der Praxis üben. Auch das Absichern der Einsatzstelle mit entsprechendem Verkehrssicherungsgerät wurde geübt.

Als Stärkung wurde durch das Küchenteam des THW‘s ein Erbseneintopf zubereitet und zur Mittagzeit am Ausbildungsort ausgegeben.

Weitere Ausbildungsveranstaltungen mit den Schwerpunkten Zufallbringen von “Aufhängern“ (in einem Baum hängengebliebene Bäume) und das Fällen von abgebrochenen Bäumen werden in den nächsten Wochen an gleicher Stelle stattfinden.

Auch hierrüber werden wir berichten.
Das Technische Hilfswerk Gelsenkirchen bedankt sich bei den verantwortlichen Mitarbeitern von Gelsendienste und freut sich auf weitere gute Zusammenarbeit.
Text: Markus Schröer, ZFü
Fotos:Kurt Gritzan
Nach dem Motto „Raus aus dem Alltag, rein ins THW“
werden noch Bürger gesucht die das Technische Hilfswerk mit unterstützten.

Informationen hierzu gibt es unter
THW-Gelsenkirchen

Autor:

Kurt Gritzan aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen