Fahndung bisher ergebnislos
Raubüberfall auf Spielhalle in Gevelsberg

Die Fahndung blieb ergebnislos.

Zum wiederholten Mal wurde in Gevelsberg eine Spielhalle überfallen.

Am Dienstag (7. Mai) gegen 23.30 Uhr, wollte eine 38-jährige Spielhallenmitarbeiterin ihren Feierabend einläuten und abschließen. Kurz bevor sie den Schlüssel umdrehen konnte, betrat ein Mann die Räumlichkeiten an der Brüderstraße. Unter Vorhalt eines Elektroschockers verlangte er die Herausgabe der Tageseinnahmen. Die Mitarbeiterin kam der Aufforderung nach und steckte das Geld in einen vom Täter mitgebrachten Stoffbeutel. Der Mann verließ danach die Räumlichkeiten in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:

etwa 25 Jahre alt - etwa 160 cm groß - schlank -sprach akzentfrei deutsch Er trug eine graue Joggingjacke und blaue Jeans. Über seinem Kopf trug er eine graue Sturmhaube, lediglich die Augen waren mit zwei Löchern ausgespart.
Eine Fahndung nach dem Täter verlief bisher ergebnislos.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen