Kommunalwahl 2014: Thomas Schock (DIE LINKE) geht ins Rennen um das Bürgermeister-Amt

Mit Thomas Schock hat jetzt der nächste Bewerber für das Bürgermeister-Amt seinen Hut in den Ring geworfen. Schock kandidiert für die Linke, für die er bereits als örtlicher Bundestagskandidat antrat.
Die Mitglieder des Ortsverbandes DIE LINKE. Gevelsberg wählten den 46 jährigen technischen Betriebswirt und bisherigen Fraktionsvorsitzenden der Gevelsberger Ratsfraktion DIE LINKE einstimmig zu ihrem Bürgermeisterkandidaten für die bevorstehende Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in Gevelsberg.
Der Kandidat sagte zu seiner Nominierung:
„Wie schon in der Rede zum Haushalt angekündigt, stellt DIE LINKE nun einen eigenen Kandidaten“, und „ich sehe mich nicht als Gegner des amtierenden Bürgermeisters, sondern als einzige Alternative !“
„Diese Kandidatur ist unserer Meinung nach notwendig, um auch den Menschen in Gevelsberg eine Wahlalternative zu bieten, die im sozialdemokratisch/neoliberalen Lager keine Lobby haben, das durch den Bürgermeister Claus Jacobi und die Kandidatin der FWG/FPD Martina Dietz repräsentiert wird“ bekräftigtete der Vorstand des Ortsverbandes.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen