Sollen wir für Luft zahlen?

Jetzt kostet Luft richtig Geld - zumindest für Autofahrer, die an Shell-Tankstellen ihre Reifen aufpumpen wollen. Was bisher als Pilotprojekt des Konzerns lief, soll ab 21. Januar auf 120 Tankstellen ausgeweitet werden. Ein Euro soll das Luftauffüllen kosten. Die Prüfung des Luftdrucks bleibt kostenfrei. An Tankstellen eines anderen Konzerns mit rund 60 Tankstellen in Ostdeutschland wird das Luftaufpumpen bereits seit Monaten berechnet. Die „Luftnummer“ mitmachen, den Ärger der Kunden aushalten - das müssen auf jeden Fall die Tankstellenpächter. Und dann gibt‘s noch das große Sicherheitsrisiko, aus Kostengründen ohne genügend Reifendruck unterwegs zu sein.

Autor:

Frank Schneidersmann aus Gevelsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.