Masters der Wasserfreunde Gevelsberg
Sehr erfolgreich bei den Südwestfälischen Masters-Meisterschaften in Hamm

Am Sonntag (15.09.19) machten sich insgesamt 6 Aktive der Wasserfreunde Gevelsberg auf den Weg nach Hamm, um sich bei den dort ausgetragenen Südwestfälischen Meisterschaften der Masters mit den Besten aus ihren Altersklassen zu messen. Die neue im Bunde neben den Aktiven Pamela Glagow (Jg. 62), Meike Wuwer (Jg. 64), Sabine Noack (Jg. 78), Petra Kornemann (Jg. 69) und Michael Ott (Jg. 75) ist Katja Eulenhöfer (Jg. 85). Auch sie ist – wie einige andere – früher bereits für die Wasserfreunde gestartet.

Und die Reise sollte sich für die Aktiven lohnen:

Bei ihren vier Einzelstarts (je 50m Brust, Freistil und Rücken und dazu 100m Rücken) gab sich  Pamela Glagow keine Blöße und wurde jeweils zur Südwestfalen-Meisterin gekürt. Über die kurze Rückenstrecke wurde ihre Leistung zudem mit einer persönlichen Bestzeit belohnt.
Ähnlich erfolgreich lief es für Michael Ott und Sabine Noack: Michael konzentrierte sich an diesem Tag auf Brust und Freistil, und das war offensichtlich eine gute Entscheidung. Sowohl über 50m als auch über 100m Brust ging er als Sieger aus dem Wasser, über die beiden Freistilstrecken reichte es (mit Bestzeit über die 100m-Distanz) jeweils zu einem sehr guten zweiten Platz.
Auch bei Sabine lief es mit zwei Meistertiteln über die Bruststrecken am besten. Als einzige der Wasserfreunde ging sie auch über 100m Lagen an den Start. Hier wurde sie Vizemeisterin. Komplettiert wurden ihre Einzelstarts mit den 50m Freistil, wobei sie mit persönlicher Bestzeit den dritten Rang erreichte.

Pech hatte dagegen Meike:

Über 50m Brust wurde sie wegen eines Frühstarts disqualifiziert und über 50m Freistil landete sie auf dem undankbaren 4. Platz.
Ebenfalls zweimal am Start war Petra. Sie erreichte sowohl über 50m Freistil als auch über 50m Rücken persönliche Bestleistungen und belegte damit die Plätze 5 und 6.
Premiere bei den Masters feierte Katja Eulenhöfer. Die jüngste im Bunde erschwamm sich über 50m und 100m Freistil und 100m Rücken sehr gute Zeiten und wurde über die Rückenstrecke mit dem Bronzerang belohnt. Bei den anderen beiden Starts reichte es für jeweils den 4. Platz.

Und eine weitere Premiere gab es bei den Masters der Wasserfreunde: Erstmals ging das Team auch in einem Staffelwettbewerb an den Start. Die Damen Glagow, Wuwer, Noack und Eulenhöfer kämpften sich in dem 4x50m-Lagen-Wettbewerb erfolgreich auf den dritten Platz auf dem Siegertreppchen.

Auch, wenn die Kräfte in Richtung Ende der Veranstaltung mehr und mehr schwanden, darf das Team aus Gevelsberg rund um die Trainerin Pamela Glagow mehr als zufrieden sein mit den gezeigten Leistungen. Die zahlreichen Medaillenränge sind ein deutlicher Beleg dafür - und eine Bestätigung für den Einsatz und die Motivation in den regelmäßigen Dienstag-Trainings.

Autor:

Sabine Noack aus Gevelsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.