Moderne Schatzsuche: Geocaching

Oliver Götte zeigt, was zum Geocaching dazugehört: GPS-Gerät, eine Plastikdose als moderne Schatzkiste, gefüllt  mit kleinen Überraschungen und mit einem Logbuch. Foto: Schneidersmann
  • Oliver Götte zeigt, was zum Geocaching dazugehört: GPS-Gerät, eine Plastikdose als moderne Schatzkiste, gefüllt mit kleinen Überraschungen und mit einem Logbuch. Foto: Schneidersmann
  • hochgeladen von Frank Schneidersmann

Sogar auf dem Kilimandscharo ist Oliver Götte (40) schon fündig geworden, ebenso in einer Eishöhle im Toten Gebirge in Österreich. Aber natürlich weiß Oliver Götte auch genau, wo sich in unserer Region die interessantesten Caches, so werden die Versteckpunkte beim Geocaching genannt, befinden.
„In Raum Ennepetal gibt es rund 60 Caches mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden“, erzählt Oliver Götte. „Manche sind relativ leicht, sogar für Kinder zu erreichen und zu finden, bei anderen muss man schon klettern, um an das Versteck heranzukummen.“
Geocaching ist eine Art moderne Schatzsuche. Leute verstecken Plastikdosen, in denen sich kleine Dinge wie Schlüsselanhänger, Ü-Eierfiguren oder ähnliches und außerdem ein Notizbuch, das so genannte Logbuch, befinden und veröffentlichen dann die Koordinaten des Verstecks im Internet. Dies lesen andere Geocacher, machen sich Notizen zu den Koordinaten und gehen dann mit einem GPS-Gerät auf die „Schatz“-Suche. Wer den Schatz findet, tauscht eine Kleinigkeit aus dem Inhalt der Dose, trägt sich ins Logbuch ein und dokumentiert den Fund zusätzlich mit kurzem Bericht im Internet. Die Dose bleibt an der gleichen Stelle versteckt - für den nächsten Geocacher.
„Vor vier Jahren, bei einem verregneten Urlaub in den Bergen habe ich das Geocaching entdeckt und war sofort begeistert“, sagt Oliver Götte, der als Vermesser im Bereich Stadtplanung bei der Ennepetaler Stadtverwaltung arbeitet. Auch für ihn steht der Outdoor-Spaß beim Geocaching im Vordergrund. Und wenn die Suche nach dem Versteck weniger gefährlich ist, nimmt er gern seinen Sohn Tom (10) und andere Kinder mit. Dann geht´s gemeinsam raus zur in die Natur - zur Schatzsuche mit dem GPS-Gerät.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen