Gevelsberg - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Zahlreiche Aufkleber wurden im Zusammenhang mit den PCB-Untersuchungen und der Firma BIW in Ennepetal angebracht. Foto: privat
6 Bilder

Aufkleber auf öffentlichen Schildern und Beschriftungen auf der Straße
Öffentliche Hetze gegen BIW-Inhaberfamilie

Im Oktober 2018 wurde im Gewerbegebiet Oelkinghausen in Ennepetal ein Niederschlag in Form weißer, schneeähnlicher Flocken festgestellt. Messungen ergaben PCB 47, 51 und 68 als Verursacher dieser Flocken. Die produktionsbedingte Freigabe von PCB 47 wurde in Verbindung mit der Firma BIW Isolierstoffe GmbH mit Sitz in Oelkinghausen nachgewiesen. Eine Bürgerinitiative (BI) unter dem Namen „PCB-Skandal Ennepetal“ bildete sich und prüft jetzt das Interesse einer Sammelklage gegen das Unternehmen....

  • Ennepetal
  • 22.06.21
Hier entsteht das Ennepetaler Büro von „Stadt + Handel“ in der Voerder Straße 64. Das Foto zeigt v.l. Bürgermeisterin Imke Heymann, vorne Projektleiter Jan Eichenauer und Projektbearbeiter Alexander Bethke, hinten Ulrich Hoehl, Abteilungsleiter Planung und Bauordnung der Stadt Ennepetal, Barbara Mittag, Vorsitzende von My City Ennepetal und Marco Heimhardt, Fachbereichsleiter Bürgerdienste und Stadtentwicklung der Stadt Ennepetal. Foto: Pielorz

Raumplaner vom Büro Stadt + Handel sollen sich um die Ennepetaler City kümmern
Dringend erwünscht: Mehr Leben in der Innenstadt

Die Raumplaner und Stadtentwickler Jan Eichenauer und Alexander Bethke sollen es jetzt richten. Seit Jahren basteln Fachleute an der Innenstadtentwicklung von Ennepetal. Kein leichtes Projekt, haben doch viele Innenstädte massive Entwicklungsprobleme. Die Bürgerschaft kauft online und ist nur bei Events zu Gast in der City. Die Corona-Pandemie hat die Entwicklung wie ein Brennglas verschärft und dem Problem des Leerstandes Schützenhilfe geleistet. Das weiß auch My City-Vorsitzende Barbara...

  • Ennepetal
  • 17.06.21
Beim symbolischen ersten Spatenstich waren dabei: Dennis Gregor Cholewa ist Geschäftsführer und Gründer der DCG Projektgesellschaft und Architekt Harals Klinkert, Bürgermeisterin Sabine Noll, Beigeordneter Volker Hoven, Susanne Görner, Fachbereich Planen, Bauen, Wohnen und Umwelt. Foto: Pielorz
4 Bilder

Steinklippe: Mehrgenerationen nicht unter einem Dach, aber alle in räumlicher Nähe
Nächste Abfahrt - grünes Wohnen

Sprockhövel will wachsen und dazu gibt es regelmäßig neue Baugebiete. Eines davon ist rund 9000 Quadratmeter groß und liegt an der Steinklippe im Ortsteil Haßlinghausen. Alle 18 Einfamilienhäuser (in Form von zwei freistehenden Häusern, zehn Doppelhaushälften und sechs Reihenhäusern) sind bereits verkauft. Von 13 Eigentumswohnungen haben bereits acht einen Besitzer gefunden. Der Charme der Gebäude und die Lage im Grünen, aber dennoch zentrumsnah zur Mittelstraße und damit zum Ortskern in...

  • Sprockhövel
  • 19.05.21
Projektleiterin Sarina Drewicke erklärt in der Videosprechstunde dem Gast genau, wie der Selbsttest funktioniert. Foto: Pielorz
3 Bilder

Kontaktlos und jederzeit unter medizinischer Aufsicht möglich inklusive Bescheinigung
Erstes digitales Testzentrum NRW kommt aus Sprockhövel

Testen gehört in der Corona-Pandemie fast schon zum Alltag. Neben den Coronatestzentren für die Bürger gibt es zugelassene Selbsttests, die mittlerweile auch vom Arbeitgeber verpflichtend für die Mitarbeiter im Unternehmen angeboten werden müssen. In Sprockhövel ist jetzt das erste digitale Testzentrum an den Start gegangen. In Form einer Videosprechstunde wird der Selbsttest unter Anleitung von medizinisch geschultem Fachpersonal durchgeführt und das Ergebnis verifiziert. Es kann auch in die...

  • Sprockhövel
  • 19.05.21
Auch Schwelm hofft auf baldige Öffnungsschritte.

Luca-App schon bald in Schwelm
Stadtmarketing und Werbegemeinschaft stehen in den Startlöchern

Verantwortungsvolle Übermittlung von Kontaktdaten - ob Dienstleister, Einzelhandel, Gastronomie, Freizeiteinrichtung, Arztpraxis, Apotheke oder Verein. Alle können teilnehmen und mit Hilfe der digitalen Nachverfolgung über die Luca-App helfen, Infektionsketten zu brechen und dem städtischen Leben den Weg zur Normalität zu öffnen. Sobald die Inzidenzen Öffnungen wieder zulassen, wird die Luca-App in Schwelm als eines der drei Instrumente zu Pandemiebekämpfung - Testen, Impfen und Kontakte...

  • wap
  • 02.05.21
Die Kreisverwaltung und der Betreiber und Entwickler der Luca-App haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Corona im EN-Kreis
Kreis legt Grundstein für digitale Kontaktverfolgung

Die Kreisverwaltung und der Betreiber und Entwickler der Luca-App (culture4life GmbH) haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Dieser macht es den neun kreisangehörigen Städten, Bürgern, Unternehmen, Verbänden und Kultureinrichtungen möglich, die App bis zum 31. August kostenfrei für das Verfolgen von Kontakten zu nutzen. "Trotz der aktuell hohen Infektionszahlen und der damit verbundenen Einschränkungen in allen privaten und beruflichen Lebenslagen schreiben wir der App für die...

  • wap
  • 27.04.21
ProCity Gevelsberg hilft Unternehmen und Bürgern bei der Einrichtung der Luca-App.

Luca kommt nach Gevelsberg
ProCity hilft Unternehmen und Bürgern bei der Einrichtung der App

Vor kurzem gab der Kreis zusammen mit der EN-Agentur bekannt, dass in Kürze eine Test-Phase der Luca-App bis zum 31. August 2021 beginnt. „Die erste große Hürde ist genommen – unsere Initiative zur Einführung der Luca-App im Kreis war erfolgreich“, so ProCity Vorsitzender Andreas Niehues. Sämtliche Geschäfte, Unternehmen, Dienstleister, Praxen, Vereine und Einrichtungen sollen schnellstmöglich die Luca-App einrichten und verwenden. Für die einen ist die eigenständige Einrichtung leicht und in...

  • wap
  • 25.04.21
ProCity will mit der Aktion die heimischen Dienstleister unterstützen. Foto: Pielorz

Unterstützung für die heimischen Dienstleister
ProCity packt die Oster-Wundertüte

Seit einem Jahr hat die Corona-Pandemie die ganze Welt im Griff und Sorgen und Nöte machen auch vor Gevelsberg nicht Halt. ProCity Gevelsberg macht sich laufend kreative Gedanken, wie die heimischen Gewerbetreibenden unterstützt werden können. Die wirtschaftliche Lage, insbesondere vieler Einzelhändler, Gastronomen und vom Lockdown betroffenen Dienstleistungs- und Freizeitbetrieben ist mittlerweile kritisch. ProCity-Vorsitzender Andreas Niehues erklärt: „In der aktuellen Situation ist es...

  • Gevelsberg
  • 17.03.21
Schwelms Kämmerin Marion Mollenkott freut sich über die gute Nachricht, die im Rathaus eingetroffen ist: Die Bezirksregierung in Arnsberg hat die Prüfung des Haushaltssanierungsplans 2021 abgeschlossen und die Planungen der Stadt Schwelm genehmigt.

Plan bewilligt
Bezirksregierung Arnsberg genehmigt Schwelms Haushaltssanierungsplan

Im Schwelmer Rathaus sind gute Nachrichten eingetroffen: Die Bezirksregierung in Arnsberg hat die Prüfung des Haushaltssanierungsplans 2021 abgeschlossen und die Planungen der Stadt Schwelm genehmigt. Damit hat Schwelm erneut seine streng gesteckten Haushaltsziele klar erreicht. Schwelm hatte zum sechsten Mal in Folge einen ausgeglichenen Haushalt vorgelegt. Die Genehmigung erfolgte nur 14 Tage, nachdem der Rat der Stadt den Haushalt verabschiedet hatte, der in den darauffolgenden Wochen von...

  • wap
  • 13.03.21
Die geschäftsführenden Gesellschafter Ralf und Lutz Stoffels. Foto: Pielorz

PCB Ennepetal: Landrat Olaf Schade zweifelt am Versprechen von BIW
BIW kann „mahnende Worte“ vom Landrat nicht nachvollziehen

Im Oktober 2018 wurde im Gewerbegebiet Oelkinghausen in Ennepetal ein Niederschlag in Form weißer, schneeähnlicher Flocken festgestellt. Messungen ergaben PCB 47, 51 und 68 als Verursacher dieser Flocken. Die produktionsbedingte Freigabe von PCB 47 wurde in Verbindung mit der Firma BIW Isolierstoffe GmbH mit Sitz in Oelkinghausen nachgewiesen. PCB steht für Polychlorierte Biphenyle, die als umwelt- und gesundheitsschädlich gelten. Unterschieden wird zwischen dioxin-ähnlichen PCBs und...

  • Ennepetal
  • 18.02.21
Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, im Baustellenbereich besonders aufmerksam zu fahren.

Schachtabdeckung wird erneuert
Sperrung der Bergstraße wird vorgezogen

Im Kreuzungsbereich Bergstraße/Vilvoorder Straße ist es notwendig, die Abdeckung eines Kanalschachtes zu erneuern. Dazu wird die ohnehin wegen Baumfällarbeiten auf Gevelsberger Stadtgebiet bestehende Sperrung der Bergstraße am 17. Februar in Richtung Voerde bis zum Kreuzungsbereich vorgezogen. Da wegen der Lage der Schachtabdeckung der Einmündungsbereich halbseitig gesperrt werden muss, erfolgt die Ein- und Ausfahrt in beziehungsweise aus der Vilvoorder Straße unter Regelung einer mobilen...

  • Ennepetal
  • 15.02.21
Tobias Schmidt ist Abteilungsleiter Ausbildungsberatung und Nachwuchswerbung bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund.

„Ausbildung im Handwerk ist zukunftssicher“
Drei Frage an ... Handwerkskammer-Abteilungsleiter Tobias Schmidt

Die Ausbildungssituation ist in Corona-Zeiten durchaus angespannt. Zwar gibt es aktuell 1.252 freie Ausbildungsplätze, die in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer (HWK) Dortmund in den unterschiedlichsten Berufen angeboten werden, doch wie kommen Bewerber und Betriebe gut zusammen? Wie lässt sich das Matching möglichst optimal gestalten? Dazu drei Fragen an Tobias Schmidt, Abteilungsleiter Ausbildungsberatung und Nachwuchswerbung bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund. Warum lohnt es sich...

  • Ennepetal
  • 15.02.21
Zum Hintergrund: Alle Netzbetreiber für Strom und Gas müssen ihre Ausfallzeiten der Bundesnetzagentur melden, die damit einen bundesweiten Vergleich anstellt. Die aktuellen Zahlen von 2019 sind erst Ende 2020 veröffentlicht worden.

Ausfallzeiten weit unter Bundesdurchschnitt
AVU-Netzgebiet nur 5 Minuten ohne Strom

Die AVU Netz kann sich im aktuellen Bericht der Bundesnetzagentur über die Versorgungsqualität wieder einen guten Platz sichern: Durchschnittlich fiel 2019 der Strom bei der AVU für 5,07 Minuten pro Kunde aus. Der Bundesdurchschnitt liegt mit 12,20 Minuten pro Jahr und Kunde mehr als doppelt so hoch. Bei Großkunden mit Stromversorgung über das Mittelspannungsnetz ist der Wert mit 2,68 Minuten pro Jahr und Kunde ebenfalls weit unter dem Bundesdurchschnitt von 10,01 min/a. Auch bei der sicheren...

  • Gevelsberg
  • 15.02.21
Anlaufstelle in der Krise: Sechs Millionen Kurzarbeitende zählte die Arbeitsagentur auf dem Höhepunkt des Lockdowns im letzten Frühjahr. Besonders betroffen ist nach wie vor das Hotel- und Gaststättengewerbe.

Gewerkschaft NGG fordert Mindest-Kurzarbeitergeld
Dramatische Lage im Gastgewerbe - Großteil der Beschäftigten im Ennepe-Ruhr-Kreis in Kurzarbeit

Angesichts weiterhin geschlossener Restaurants, Cafés und Hotels im Ennepe-Ruhr-Kreis macht die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf die wachsende Notlage der Beschäftigten aufmerksam – und fordert die Einführung eines Mindest-Kurzarbeitergeldes von 1.200 Euro im Monat. Die NGG geht davon aus, dass die Kurzarbeit aktuell erneut die Ausmaße des Lockdowns vom Frühjahr vergangenen Jahres angenommen hat. Damals meldeten 299 gastgewerbliche Betriebe im Ennepe-Ruhr-Kreis Kurzarbeit an –...

  • Ennepetal
  • 15.02.21
Bürgermeister Stephan Langhard gratulierte dem Schwelmer Unternehmer und SIHK-Präsident Ralf Stoffels, der soeben zum neuen Präsidenten der IHK NRW gewählt wurde.

Herzlichen Glückwunsch!
Schwelms Bürgermeister gratuliert neuem Präsidenten der IHK NRW

Soeben ist Ralf Stoffels aus Schwelm, Unternehmer und seit 2016 Präsident der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer, zum neuen Präsidenten der Industrie- und Handelskammer NRW gewählt worden. Schwelms Bürgermeister Stephan Langhard gratulierte ihm dazu persönlich im Schwelmer Rathaus mit Blumen und einem Glückwunsch-Schreiben. „Mein Glückwunsch“, so Schwelms Stadtoberhaupt, „gilt einem Mann von großer Tatkraft, der sowohl als erfolgreicher Unternehmer als auch als Präsident der SIHK...

  • wap
  • 24.01.21
Die Stadt Ennepetal setzt die Elternbeiträge und Gebühren im Januar aus.

Stadt Ennepetal teilt mit
Elternbeiträge für Januar werden erlassen

Um Familien während des Corona-Lockdowns zu entlasten, setzt die Stadt Ennepetal die Elternbeiträge und Gebühren im Januar für die Betreuung in Kitas, in der Kindertagespflege und im offenen Ganztag aus. Von einer Abbuchung der Beiträge wurde seitens der Verwaltung abgesehen. Für Eltern, die den Januarbeitrag überwiesen haben, erfolgt eine automatische Rückerstattung.

  • wap
  • 19.01.21
In Januar werden in Schwelm die Elternbeiträge für Kinderbetreuung ausgesetzt.

Keine Zahlung im Januar
Stadt Schwelm verrechnet Elternbeiträge in Folgemonaten

Mit Schreiben des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen an die Leitungen der Jugendämter vom 7. Januar wurde darüber informiert, dass die Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung für den Monat Januar ausgesetzt werden. Dies gilt analog für die Betreuung in den OGS. Das Verfahren der Beitragserstattung wird aktuell geklärt; dies kann jedoch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Es ist beabsichtigt, die Elternbeiträge für den Monat Januar in den...

  • wap
  • 17.01.21
Die aktuelle Verschärfung der Pandemiemaßnahmen ab Mitte Dezember hat sich auf die aktuellen Zahlen noch nicht ausgewirkt.

Arbeitsmarktentwicklung EN-Kreis
Kurzarbeit sorgt für stabilen Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt im Ennepe-Ruhr-Kreis hat sich zum Jahresende etwas ungünstiger, aber insgesamt sehr stabil gezeigt. Die Zahl der Arbeitslosen stieg imVormonatsvergleich leicht um 82 auf 11.783. Die Arbeitslosenquote blieb dabei unverändert bei 6,8 Prozent. Vor zwölf Monaten waren es 2.328 Arbeitslose weniger bei einer historisch guten Quote von 5,5 Prozent. Ennepe-Ruhr-Kreis. „Die Entwicklung ist für ein Jahresende noch relativ gut, auch die Kräftenachfrage ist bedingt durch die milde...

  • Schwelm
  • 06.01.21
  • 1
Vollsperrungen in Gevelsberg wird es am 21. Januar wegen Baumfällarbeiten zwischen Brüder- und Kurze Straße und am 22. Januar wegen Baumpflegearbeiten im Waterkamp geben.

Am 21. Januar Baumfällarbeiten an der Bahnhofstraße / Am 22. Januar Baumpflegearbeiten im Waterkamp
Vollsperrungen in Gevelsberg zwischen Brüder- und Kurze Straße sowie Am Waterkamp

Im Auftrag der Technischen Betriebe werden am Donnerstag, 21. Januar, an der Bahnhofstraße gegenüber der Haus-Nummer 29 Baumfällarbeiten durchgeführt. Die Fahrbahn muss daher zwischen der Brüder- und Kurze Straße voll gesperrt werden. Die Zufahrt zu den Häusern 19-29 bleibt frei. Des Weiteren werden am Freitag, 22. Januar, ebenfalls im Auftrag der Technischen Betriebe, im Waterkamp gegenüber der Haus-Nummer 11-13 Baumpflegearbeiten durchgeführt. Die Fahrbahn muss daher im Arbeitsbereich für...

  • Gevelsberg
  • 06.01.21
Voll gesperrt für den Verkehr wird ab Montag, 11. Januar, die Feverstraße in Höhe der Haus-Nr. 51 in Gevelsberg, zwischen Teich- und Feldstraße, für die Dauer von bis zu zwei Wochen. Grund sind notwendige Kanalanschlussarbeiten am ehemaligen Jeco-Gelände.

Ab Montag, 11. Januar: Kanalanschluss ehemaliges Jeco-Gelände zwischen Teich- und Feldstraße
Vollsperrung Feverstraße in Gevelsberg

Voll gesperrt für den Verkehr wird ab Montag, 11. Januar, die Feverstraße in Höhe der Haus-Nr. 51 in Gevelsberg, zwischen Teich- und Feldstraße, für die Dauer von bis zu zwei Wochen. Grund sind notwendige Kanalanschlussarbeiten am ehemaligen Jeco-Gelände.  Der Anliegerverkehr zwischen der Feld- und Teichstraße bleibt bis zur Baustelle möglich. Die Grundstückszufahrten sowie eineinseitiger Gehweg bleiben frei. Beidseitige Halteverbote Für die Umfahrungsstrecke des Stadtteilbusses 563 werden an...

  • Gevelsberg
  • 06.01.21
Die Arbeitsagentur fördert die Weiterbildung Beschäftigter mit dem Qualifizierungschancengesetz. Doch seit seiner Einführung im vergangenen Jahr haben nur wenige Firmen die Förderung abgerufen, kritisiert die Gewerkschaft NGG.

Bislang in ganz NRW nur 8.600 Beschäftigte gefördert
Appell an Betriebe im Ennepe-Ruhr-Kreis - Kurzarbeit zur Weiterbildung nutzen

Damit Kurzarbeit keine verlorene Zeit ist: Betriebe im Ennepe-Ruhr-Kreis sollen sich stärker als bislang um die berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeiter kümmern. Dazu ruft die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf. „Während der Corona-Pandemie können viele Beschäftigte gar nicht oder nur sehr eingeschränkt arbeiten. Die Firmen sind gut beraten, jetzt die hohen staatlichen Zuschüsse für die Qualifizierung abzurufen“, so NGG-Gewerkschaftssekretär Lars Wurche. Die Gewerkschaft...

  • Ennepetal
  • 03.12.20
EnerSys in Wehringhausen.
2 Bilder

200 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz
Massiver Schlag für Betroffene: HAWKER schließt Produktionsstandort in Hagen

Nachdem in den letzten zwölf Monaten am Produktionsstandort Hagen massive Verluste generiertworden sind und die Auslastung des Werkes dieses Jahr unter 50 Prozent lag, hat sich der Enersys Konzern entschieden die Produktion am Standort Hagen zu schließen. Die Erwartungshaltung des Konzerns ist, dass der Markt im Bereich der klassischen Bleibatterien nicht wieder gesteigert wird und somit Überkapazitäten abgebaut werden müssen. Durch die Schließung des Werkes sind ca. 200 der 380 Mitarbeiter...

  • Hagen
  • 12.11.20
v.l. Stefanie Zoller, Leitung der Abteilung Schulverwaltung Stadt Ennepetal, Dr. Stefan Ziegler, Leiter für Forschung und Entwicklung bei Alanod, Manfred Kartenberg, Vorstand der Reichert-Alanod-Stiftung, Sekundar-Schulleiter Michael Münzer und Tatjana Lovric (Marketing) der Alanod mit Cuvimetal-Folien in der Hand und im Einsatz an den Türen. Foto: Pielorz
2 Bilder

Ennepetaler Unternehmen entwickelt antivirale Kupferfolie
Mit Kupfer gegen Corona

Kupfer wird bereits seit Jahrtausenden verwandt. Der medizinische Nutzen von Kupfer ist seit dem Altertum bekannt. Massive metallische Kupferflächen besitzen nicht nur eine dauerhaft antimikrobielle Wirksamkeit gegen eine Vielzahl gramnegativer und -positiver Bakterien sowie gegen Viren, sondern können auch Mikroorganismen mit hohem infektiösem Risikopotential effektiv abtöten. Zahlreiche Studien, beispielsweise am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr München oder an der Universität...

  • Ennepetal
  • 09.11.20
 Schwelms neuer Bürgermeister Stephan Langhard lädt interessierte Gastronomen zu einer Videokonferenz ein.

Gastronomen eingeladen
Videokonferenz mit Stephan Langhard

Nach Gesprächen, die die Stadtverwaltung und Schwelmer Gastronomen in den letzten Monaten geführt hatten, lädt Schwelms neuer Bürgermeister Stephan Langhard interessierte Gastronomen am morgigen Donnerstag, 5. November, von 9 bis 10 Uhr zu einer Videokonferenz ein. Hierzu liegen schon Zusagen von Teilnehmern vor. Inhalte sind unter anderem die aktuelle Coronaschutzverordnung, wirtschaftliche Hilfen für Gastronomen, Informationsangebote und Unterstützungsaktionen der Wirtschaftsförderung und des...

  • wap
  • 04.11.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.