Wohnungsbrand im Buschfortweg
Brand in einer Dachgeschosswohnung wurde schnell gelöscht

Glücklicherweise endete ein Wohnungsbrand im Dachgeschoss eines 2-geschossigen Wohnhauses im Buschfortweg ohne nennenswerte Personenschäden und mit schneller Löschung durch die Gladbecker Feuerwehr, soweit vorab in Erfahrung zu bringen war.
7Bilder
  • Glücklicherweise endete ein Wohnungsbrand im Dachgeschoss eines 2-geschossigen Wohnhauses im Buschfortweg ohne nennenswerte Personenschäden und mit schneller Löschung durch die Gladbecker Feuerwehr, soweit vorab in Erfahrung zu bringen war.
  • Foto: Kariger/Stadtspiegel
  • hochgeladen von Wolle Gladbeck

Gladbeck: Nach ca. 19.30 Uhr wurde die Feuerwehr am Samstag den 09. März zu einem Wohnungsbrand im Dachgeschoss eines 2-geschossigen Wohnhauses kurz hinter der Einmündung einer Seitenstr. der Breddestr. mit großem Aufgebot gerufen. 14 anwesende Bewohner des Hauses wurden vorsorgehalber sofort evakuiert, während gleichzeitig der Brand im Dachgeschoss schnell an der Wohnungstür abgelöscht werden konnte. Eine ältere Dame konnte aus der Dachgeschoss-Wohnung sicher und unversehrt gerettet werden.
Ein zu nah geparkter PKW an einer Straßeneinmündung musste von der Feuerwehr durch fahrerseitigen Scheibeneinschlag geöffnet und beiseite geschoben werden, damit die Rettungsfahrzeuge einschl. Drehleiterfahrzeug vor das betreffende Haus durchfahren konnten.
Platz fanden auch Einsatz- und Rettungsfahrzeuge auf dem gegenüberliegendem Parkplatz eines Supermarktes, der Sa. bis 21.00 Uhr geöffnet hat.
Personen sollen, soweit in Erfahrung zu bringen war, glücklicherweise nicht zu Schaden gekommen sein.
Genauere Einzelheiten werden nachgereicht.

EDIT - Offizieller Bericht der Feuerwehr:

Gladbeck (ots)
Am Samstag, den 09.03.2019 wurde die Feuerwehr um 19:44 Uhr zu einem Wohnungsbrand in den Buschfortweg gerufen. Es sind mehrere Anrufe bei der Kreisleitstelle Recklinghausen eingegangen, dass noch Personen im Gebäude eingeschlossen sind. Beim Eintreffen der Feuerwehr befanden sich noch sieben Personen im Gebäude. Die Bewohner der Brandwohnung wurden von der Feuerwehr über den Treppenraum und drei Bewohner aus der Dachgeschosswohnung über die Drehleiter gerettet. Insgesamt waren an der Einsatzstelle 14 Personen betroffen. Alle Betroffenen sind vom Notarzt untersucht worden. Zwei Leichtverletzte mussten zum Krankenhaus transportiert werden. Der Brand ist aus noch ungeklärter Ursache im 1. Obergeschoss ausgebrochen, konnte aber frühzeitig gelöscht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Von der Feuerwehr Gladbeck waren die hauptamtliche Wache und die Freiwillige Feuerwehr vor Ort.(DA)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen