Familien in Brauck und Butendorf betroffen
Große Zahl von Corona-Neuinfektionen im Gladbecker Süden

Findet deutliche Worte angesichts der drastisch gestiegenen Zahl von Corona-Neuinfektionen im Gladbecker Süden: Bürgermeister Ulrich Roland.
  • Findet deutliche Worte angesichts der drastisch gestiegenen Zahl von Corona-Neuinfektionen im Gladbecker Süden: Bürgermeister Ulrich Roland.
  • Foto: Stadt Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Das ist gar keine gute Nachricht: In den letzten Tagen hat es im Gladbecker Süden eine Häufung von 11 Corona-Neuinfektionen gegeben.

Dies meldete am Donnerstag, 4. Juni, der Kreis Recklinghausen der Stadtverwaltung Gladbeck. Demnach sind nach Angaben von Kreis und Stadt innerhalb weniger Tage Mitglieder von mehreren türkischstämmigen Familien in Brauck und Butendorf positiv getestet worden. Selbstverständlich wurden alle anderen Familienmitglieder und weitere Kontaktpersonen vorsorglich unter Quarantäne gestellt!

„Offensichtlich wurden die notwendigen Corona-Vorschriften zur Hygiene und zum Abstandsgebot nicht eingehalten,“ bedauert Bürgermeister Ulrich Roland. „Wir haben es gemeinsam in den vergangenen Wochen geschafft, die Infektionszahlen nach und nach auf 10 zu senken. Dies ist uns nur durch Disziplin und die Einhaltung der Corona-Vorschriften gelungen. Es ist schade, dass durch das leichtsinnige Verhalten einzelner diese Erfolge jetzt in Gefahr geraten und die Zahlen wieder steigen!“

Die Stadt weißt noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass trotz der Öffnung vieler Einrichtungen und der weitgehenden Lockerungen der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen selbstverständlich weiterhin alle Hygienevorschriften, die Abstandsregeln und die Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen gelten. Darüber hinaus sollte man sich auch im eigenen Interesse überall dort, wo ein Mindestabstand von 1,5 Meter nicht verlässlich eingehalten werden kann, sich und andere durch Mund-Nasen-Bedeckungen schützen.

„Diese Regeln sollten, auch wenn es manchmal schwer fällt, auch bei privaten Begegnungen, religiösen Festen und anderen Anlässen eingehalten werden, bei denen man mit mehreren Menschen zusammenkommt,“ appelliert Ulrich Roland. „Die Ausbrüche von Corona-Infektionen in einer Baptisten-Kirche in Frankfurt oder nach Festen im Zusammenhang mit dem Zuckerfest in Göttingen zeigen, wie gefährlich das Virus und wie hoch die Ansteckungsgefahr gerade bei solchen Veranstaltungen immer noch ist!“

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen