Polizei rät zu erhöhter Vorsicht wenn Fremde an der Haustür klingeln
Schmuck und Bargeld gestohlen - Vermeintliche Handwerker klingeln bei Seniorin

Die Polizei rät den Bürgern, an der Haustür besonders wachsam zu sein und im Zweifel lieber einmal zu viel die Polizei zu rufen.
  • Die Polizei rät den Bürgern, an der Haustür besonders wachsam zu sein und im Zweifel lieber einmal zu viel die Polizei zu rufen.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Lokalkompass Gladbeck

Unter dem Vorwand, sie seien Wasserwerker und müssten Überprüfungen durchführen, erschlichen sich zwei Männer am Montag, 8. Juli um 10.30 Uhr den Zutritt zu der Wohnung einer Seniorin an der Heidkampstraße.
Einer der Männer redete auf die Frau ein und lenkte sie ab. Der andere Tatverdächtige bewegte sich in der Wohnung und ging in die anderen Zimmer. Nachdem das Duo weg war, stellte die Seniorin fest, dass Geld und Schmuck gestohlen waren.

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

1. 40 bis 45 Jahre alt, circa 1,67 m groß, schlank, mittelbraune Haare, dunkelblaue Windjacke, blaue Jeans, 2. circa 50 Jahre alt,etwa 1,86 m groß, korpulent, schwarze Haare, leichte Stirnglatze, schwarze Windjacke, schwarze Hose und schwarze Schuhe. Zeugen sollen sich unter der Tel.: 0800 2361 111 im Fachkommissariat melden.

Vorsicht an der Haustür

Die Polizei rät, besonders vorsichtig zu sein, sobald unbekannte Personen in die Wohnung oder ins Haus wollen.
Betrüger erfinden die abenteuerlichsten Geschichten, um sich Zutritt zu fremden Wohnungen zu verschaffen. Bei aufdringlichen Personen sollte man sofort die Polizei über 110 rufen. Auch auf sein Umfeld in der Nachbarschaft sollte man achten und e verdächtige Beobachtung lieber einmal mehr der Polizei melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen