Dämonische Träume und Bizarre Welten

5Bilder

Phantastik und Science Fiction von Hubert Katzmarz gelesen von Ellen Norten im Café Stilbruch

Dr. Ellen Norten hält die Erinnerung an ihren 2003 verstorbenen Ehemann Hubert Katzmarz aufrecht und liest aus seinen Werken. Phantastik- und Science-Fiction-Literatur der anspruchsvollen Art erwartet das Publikum.

Am 30. April 2012 um 20.00 Uhr im Café Stilbruch, Rentforter Straße 58 in Gladbeck. Eintritt frei!

„Es musste ihn schwer erwischt haben. Schemen. Angst. Herr Bergner sah sich, wie er durch Wasserschlieren seiner Frau hinterher taumelte, die ihm jedoch entwischte, ein fürs andere Mal wie ein Stück Seife in der Badewanne. Später Stimmen. Und der Schmerz in der Brust, der ihm auch noch das letzte bisschen Luft raubte. Weshalb tat man nichts gegen die Schmerzen? Wollte man ihn bewusst leiden lassen? Bevor er darüber nachdenken konnte, tauchte er abermals hinab in das gnädige Dunkel. Um sich sogleich in fremder Umgebung wieder zu finden.“ (Hubert Katzmarz , Alptraumhaft)

Die Erzählungen von Hubert Katzmarz sind unheimlich, manchmal grausam oder kurios, hineingesteigert bis ins Groteske. Seine Figuren verlieren sich in der Unverständlichkeit der Welt. Die Geschichten sind nicht mit leichter Feder hingeworfen. Es handelt sich um eine tief empfundene, bei allem Humor und Sarkasmus todernste Brechung der Welt des Autors.

Hubert Katzmarz wurde am 3.11.1952 in Recklinghausen geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Seine ersten Geschichten schrieb er bereits als Kind. Seinem großen Interesse für Literatur folgend studierte er zunächst Sprachen, später Kommunikationsforschung und Phonetik in Bonn. Seine Erzählungen erscheinen in Zeitschriften und Magazinen sowie in diversen Anthologien. In seinem 1987 gegründeten Verlag veröffentlichte er Kriminalromane sowie Science-Fiction und Literatur aus dem Bereich der Phantastik, diese insbesondere in der eigenen Zeitschrift Daedalos. Bis zu seinem Tod im Oktober 2003 war Hubert Katzmarz mit der Journalistin Ellen Norten verheiratet.

Ellen Norten, geboren 1957 in Gelsenkirchen ist promovierte Biologin und Wissenschaftsjournalistin. Als freie Mitarbeiterin arbeitete sie zunächst bei verschiedenen Hörfunksendern, insbesondere beim Deutschlandfunk. Danach folgte eine mehrjährige Mitarbeit bei der Fernsehsendung "Hobbythek", auch vor der Kamera. In dieser Zeit entstanden mehrere Sachbücher und Ratgeber. In den letzten Jahren war Ellen Norten Redakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München und moderierte dort die Sendungen "IQ" auf Bayern 2, "Wissenschaft und Technik" auf B5 aktuell und "alpha-Forum" im Fernsehkanal BR-alpha.

Autor:

Michael Petrikowski aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen