Ehemaliger ZDF-Koresspondent als Referent in Gladbeck
Der Arabische Traum ist schon längst zu Ende

1950 in Recklinghausen geboren wurde Dietmar Ossenberg als Redakteur und Auslandskorrespondent des ZDF bekannt. Bis 2015 war er Leiter des ZDF-Studios in Kairo. Für seine Verdienste in der Auslandsberichterstattung erhielt er 2015 den begehrten Grimme-Preis.
  • 1950 in Recklinghausen geboren wurde Dietmar Ossenberg als Redakteur und Auslandskorrespondent des ZDF bekannt. Bis 2015 war er Leiter des ZDF-Studios in Kairo. Für seine Verdienste in der Auslandsberichterstattung erhielt er 2015 den begehrten Grimme-Preis.
  • Foto: VHS Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Der frühere ZDF-Korrespondent Dietmar Ossenberg folgt einer Einladung der Volkshochschule und wird am Mittwoch, 13. März, in Gladbeck zu Gast sein.

Unter dem Titel „Das Ende des Arabischen Traums“ wird Ossenberg die derzeitige fatale Situation in der arabischen Welt schildern: Syrien liegt in Trümmern, in Libyen haben die Islamisten einen Großteil der Macht an sich gerissen, der Irak ist zerbrochen.

Die maßlose Korruption und der Missbrauch der Religion in der arabischen Welt hätten, so Ossenberg, viele arabische Staaten von innen ausgehöhlt. Der „Arabische Traum“ von einem selbstbestimmten Leben der Völker in Demokratie und Freiheit sei längst zerstört. Die große Zahl an Flüchtlingen, aber auch die Existenz von islamistischen Terroristen wie der so genannte „Islamische Staat“, seien ebenfalls als Reaktionen darauf zu sehen.

Die Veranstaltung im Lesecafé der Stadtbücherei beginnt um 19.30 Uhr. Im Vorverkauf sind Karten für 5,75 Euro im Haus der VHS oder online über die Homepage der VHS erhältlich. An der Abendkasse kosten die Tickets 7 Euro, Schüler und Studierende kommen in den Genuss eines ermäßigten Eintrittspreises von 3,50 Euro.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.