Freitag, 11. September 2015 Sonnenuntergang auf der Rungenberghalde

Vom Cafe Stilbruch radeln wir zur Ringallee und folgen ihr zum Schloss Wittringen. An den Brillenteichen längs kommen wir zur Finnbahn. Bald fahren wir an Maisfeldern und Wiesen vorbei zur Mottbruchhalde und am Nattbach entlang zur Kleingartenanlage "Am Nattbach". Durch das "Dichterviertel" führt unsere Radroute weiter und längs Feldern und einem Baumkunstwerk rollen wir über die Schaffrathpromenade zur Rungenberghalde. Mit Blick auf die Schüngelberg-siedlung bringen uns die langen Serpentinen zum Schienenplateau.
Wir umradeln die beiden pyramidenförmigen Hügel mit der Landmarke "Nachtzeichen". Dabei genießen wir den großartigen Weitblick ins Ruhrgebiet. Wir sehen u.a. die Skyline von Essen und die Arena "Auf Schalke" sowie die Haldenlandschaft der Umgebung. So erkennen wir die Tetraederhalde, die Halde Hoheward und die Halde Oberscholven.
Am Stahlkunstwerk "Schienenplateau" gibt es dann den Sonnenuntergangsimbiss und einen literarischen Vortrag von Angie. Wir erleben dabei die (bürgerliche) Dämmerung und das Versinken der Sonne. Nach und nach erhellen nun die Straßenlaternen und die Leuchtreklamen der umliegenden Städte die Dunkelheit und rufen eine wundervolle Stimmung hervor.
Auf kurzem Weg radeln wir anschließend nach Verlassen der Halde zum Cafe Stilbruch zurück.
Die Länge der Strecke beträgt ca. 20 Kilometer.
Abfahrt ist um 18 Uhr vom Cafe Stilbruch, Rentforter Straße 58, 45964 Gladbeck (Treffen 17.45 Uhr). Die Rückkehr erfolgt gegen 21.30 Uhr.
11,- EUR sind zu zahlen für Lesung, Imbiss und Leitung der Tour.
Anmeldung ist erforderlich bis Donnerstag, 10. September unter Tel. 02043/67052 RADREISEN Praß oder E-Mail: heinrich.prass@web.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen