Umweltschutzstunde in der Wilhelmschule
Gladbeck: Kinder schöpfen Papier für die Umwelt

Beim Papierschöpfen waren die Zweitklässler mit Feuereifer dabei.
2Bilder
  • Beim Papierschöpfen waren die Zweitklässler mit Feuereifer dabei.
  • Foto: Stadt
  • hochgeladen von Oliver Borgwardt

Die Schüler der Klasse 2c an der Wilhelmschule am Weusterweg lernten im Rahmen einer Umweltschutzstunde zum Thema „Papier schöpfen“ die Vorteile von recyceltem Papier kennen. Elisabeth Schlüter von der Deutschen Umweltaktion erklärte nicht nur die Herstellung von Papier, sondern ermöglichte jedem Schüler ein eigenes Kunstwerk aus selbst geschöpftem Altpapier herzustellen.

Die gesamten Arbeitsschritte von der Zerkleinerung der alten Zeitungen, der Einweichung in Wasser und dem anschließenden Pürieren zu einer „Papier-Matsche-Pampe“ wurden aufmerksam von den Vertretern der Sponsoren der Emscher Lippe Energie und Sparkasse Gladbeck verfolgt. Höhepunkt war das Schöpfen der „Papier-Matsche-Pampe“ zu einem Blatt recycelten Altpapiers in der Größe einer Postkarte. Dieses konnte von den fleißigen Kindern mit den Motiven ungenutzter Servierten kreativ zu einem kleinen Kunstwerk aufgewertet werden.

Die Umweltschutzstunden der Deutschen Umwelt-Aktion können dank der Unterstützung der Emscher-Lippe-Energie, der Sparkasse Gladbeck und den Sponsoren des Gladbecker Umweltpreises bereits seit 2002 an vielen Gladbecker Grundschulen angeboten werden. Neben dem „Papier schöpfen“ gibt es viele weitere Unterrichtseinheiten vom „Regenwurm“ bis zur „Energie“.

Beim Papierschöpfen waren die Zweitklässler mit Feuereifer dabei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen