Auf alle Kulturfans wartet in der Stadthalle ein vielseitiges Programm
Gladbeck startet in die Theatersaison 2019/2020

"All you need is cheese" lautet der Titel der Musical-Komödie, die zum Auftakt der Theaterspielzeit 2019/2020 in der Stadthalle an der Friedrichstraße am Mittwoch, 4. September, ab 20 Uhr zu sehen ist.
3Bilder
  • "All you need is cheese" lautet der Titel der Musical-Komödie, die zum Auftakt der Theaterspielzeit 2019/2020 in der Stadthalle an der Friedrichstraße am Mittwoch, 4. September, ab 20 Uhr zu sehen ist.
  • Foto: Kulturamt Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Das Warten hat bald ein Ende: In wenigen Wochen startet die Theaterspielzeit 2019/2020, die wieder vom Kulturamt der Stadt Gladbeck geplant und durchgeführt wird. Denn wenn es um "Kultur" geht braucht Gladbeck den Vergleich zu anderen Städten nicht scheuen. Das gilt auch für die neue Theatersaison und gleich die ersten Aufführungen zeugen von der Vielseitigkeit des Genres.

Musical-Komödie

Schwungvoll geht’s am Mittwoch, 4. September, los, wenn ab 20 Uhr die Produktion „All you need is cheese“ präsentiert wird, ein ultimatives 50-er Jahre Musical mit Petticoat und Käse-Igel: Es ist die Zeit der großen Katharina Valente, die Zeit der Heimatfilme mit Louis Trenker, die Zeit des Peter Kraus. Gerade ist Elvis als Soldat in Bremerhaven gelandet als fünf Frauen beschließen, sich selbstständig zu machen. Ihre Männer sind teilweise im Krieg verschollen oder haben ihr Herz in Frankreich verloren. Zupackend nehmen die Frauen ihr Leben selber in die Hand. Sie eröffnen ein Restaurant mitten in Heidelberg und sie haben eine echte Marktlücke für sich entdeckt: singende Kellnerinnen! So weit so gut. Doch sie haben ein großes Problem: außer der Köchin, kann keine singen. Und dann steht auf einmal auch noch das Ordnungsamt vor der Tür, weil sie vergessen haben, die Schankerlaubnis zu beantragen. Dabei ist der Mitarbeiter vom Amt eigentlich ein wahrer Schönling und die fünf Damen beschließen, ihn kurzerhand mit den Waffen der Frau außer Gefecht zu setzen. Ein skurriler Flirt-Marathon beginnt, in der jede ihr Glück probiert. Doch, der Herr scheint sich nicht beirren zu lassen. Eintrittskarten gibt es in drei Preiskategorien zwischen 21 und 25 Euro (zuzüglich Gebühren).

Kultsauerländerin

So richtig lustig wird’s dann am Freitag, 20. September, ab 20 Uhr mit dem Auftritt von Frieda Braun. Die Kultsauerländerin präsentiert sich mit ihrem neunten Solo-Programm „Erst mal durchatmen“. Dabei bilden, in gewohnter Manier, der Dschungel menschlicher Gefühle und zwischenmenschlicher Beziehungen das wild wuchernde Terrain, auf dem ihre Geschichten ins Kraut schießen. Frieda Braun zieht nicht nur ihr Publikum in ihren Bann, sondern auch viele Kritiker. Die Presse schreibt: „Einzigartige Gesamtkomposition aus Text, Mimik und Bewegung", und eine Zuschauerin bringt es mit drei Worten auf den Punkt: „Erdmännchen auf Ecstasy!" Aufgeregt wie eine Henne, flink wie ein Wiesel, schüchtern wie ein Feldhase – Frieda zeigt auch in „Erst mal durchatmen!“ alle Facetten ihres schauspielerischen Könnens. Auch für diese Veranstaltung sind Eintrittskarten in drei Preiskategorien zwischen 19 und 23 Euro (zuzüglich Gebühren) erhältlich.

Satirisches Theater

Packendes, satirisches Theater am Nerv der Zeit mit viel Live-Musik hat das Kabarett-Ensemble „Die Distel“ im Gepäck. Das neue Programm „Weltretten für Anfänger – einmal Zukunft und zurück“ zeigt am Freitag, 6. September, eine verzweifelte Angela Merkel. Keiner hat sie noch so richtig lieb. Auf der Couch ihres Psychologen kommt ihr eine Idee: Mit ihrem Wissen als Physikerin bastelt sie eine Zeitmaschine, um ihr Volk in eine sorgenfreie Zukunft zu katapultieren und selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Vorab soll dieses Wunderding aber erst einmal getestet werden. Annette und Ralf Konnewitz sind die Auserwählten. Sie ist Grundschullehrerin in Neukölln, er jobbt sich knapp an der Armutsgrenze durch. Sie wohnen noch bei Annettes Vater, dem renitenten und penetrant rechthaberischen Herbert Kattowitz. Es kann nicht schlimmer kommen, also nichts wie weg! Dumm ist nur: auch Papa reist ungeplant mit. Aber die Zukunft ist super: Computer regeln den Alltag, per Körper-Chip kann man unbegrenzt shoppen ... Doch schnell wird klar, sie sind in einer Hölle gelandet. Totale Überwachung, aufrührerische Menschen werden umprogrammiert, China hat Europa gekauft und überall herrscht Wüstenklima...Eintrittskarten für die Veranstaltung, Beginn ist um 20 Uhr, kosten 25 Euro (auf allen Plätzen, zuzüglich Gebühren).

Kindertheater

Und natürlich kommen auch die jungen Gladbeckerinnen und Gladbecker auf ihre Kosten. Auf Wunsch vieler, vieler Kids im Grundschulalter hat der Kinderliedermacher „herrH“ auch in der neuen Saison einen Tourenstopp in Gladbeck eingeplant. Am Mittwoch, 11. September, setzt er ab 16.30 Uhr seine große Brille auf, packt seine Ente Emma und eine gewisse Giraffe namens Raffi unterm Arm und macht sich auf den Weg in Richtung Bühne. Ausgestattet mit einem Mikro, dicken Boxen für brummende Bässe, den richtigen Tanzschuhen wird garantiert auch das diesjährige Konzert zu einer Riesenparty mit „Kuscheltier-Stagedive“. Auf allen Plätzen kostet der Eintritt 8 Euro (zuzüglich Gebühren).

Alle Veranstaltungen finden in der Stadthalle an der Friedrichstraße 53 in Gladbeck-Mitte, statt. Auch die Eintrittskarten gibt es direkt an der Kasse der Stadthalle. Telefonische Reservierungen sind dort jederzeit unter 02043-992682 möglich. Online können Tickets unter www.westticket.de gebucht werden.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.