Gladbecker Kunstschaffende hoffen am 18. und 19. September auf viele Besucher
Mit der Kunstroute in den kreativen Herbst

In diesem Jahr steht die "Kunstroute" unter dem Motto "OFFENsichtlich". Und so laden Gladbecker Kunstschaffenden am 18. und 19. September an mehreren Standorten im Stadtgebiet zu einem Besuch ein. Dies gilt auch für Ralf Augustin (Foto), der eine Auswahl seiner Arbeiten an der Gartenstraße 5a präsentiert.
  • In diesem Jahr steht die "Kunstroute" unter dem Motto "OFFENsichtlich". Und so laden Gladbecker Kunstschaffenden am 18. und 19. September an mehreren Standorten im Stadtgebiet zu einem Besuch ein. Dies gilt auch für Ralf Augustin (Foto), der eine Auswahl seiner Arbeiten an der Gartenstraße 5a präsentiert.
  • Foto: Braczko
  • hochgeladen von Uwe Rath

Der Name „OFFENsichtlich“ ist gut gewählt, denn am Samstag, 18. September, zwischen 14 und 18 Uhr und am Sonntag, 19. September, von 11 bis 18 Uhr öffnen die Gladbecker Künstlerinnen und Künstler wieder ihre Ateliers.

Kostenfrei können sich Kunstinteressierte die in Corona-Zeiten entstandenen, neuen Werke ansehen und mit den Akteuren ins Gespräch kommen.

Acht Standorte halten sich bereit: Im „MAGAZIN“ an der Talstraße 11 zeigt Susanne Schalz ihre Rainbow-Colours-Edition“, natürlich gehört auch „der Pott in Farbe“ dazu. Weiterhin dort zu sehen sind die fein herausgearbeiteten „Kugelbahnen“ von Ernst Heye, Acryl- und Mischtechniken von Sandra Sump, dazu die grellbunten und großformatigen Bilder von Beni Veltrum, der bereits bei der letzten Kunstroute (noch vor Corona) die Besucher begeisterte.

In der Volkshochschule stellt Karin Natzkowski aus, in der „Alten Spedition“ (Ringeldorfer Straße 6) wartet Karoline Dumpe auf Kunstinteressierte. Ralf Augustin stellt an der Gartenstraße 5a aus, Sabine Löbbecke zeigt ihre Arbeiten an der Allinghofstraße 48, Antje Meier präsentiert ihre Bilder in der Gustav-Stresemannstraße38. Wer alternative Fahrradtaschen und Gürtel schätzt, kann die Produktion von Henry Trebstein (Arthur KOPF) in dem Geschäft an der Horster Straße 127 verfolgen. Die Kunstroute rundet die „neue Galerie“ im Rathauspark ab!

Weitere Informationen vermittelt Heidi Kluge von VLIPP. Dem Verein der Kunst-, Kultur- und Kreativwirtschaft in Gladbeck, mehr Infos unter: heidi.kluge@vlipp.de.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen