Musikschule Gladbeck und Folkwang-Universität vereinbaren Zusammenarbeit
Musikalische Kooperation der ganz besonderen Art

Historischer Moment vor dem Motiv der Gladbecker Musikschule: Gemeinsam mit Professor Dr. Andreas Jacob (sitzend links) unterzeichnete Bürgermeister Ulrich Roland (sitzend rechts) den Kooperationsvertrag für die Folkwang-Universtität Essen und die Stadt Gladbeck. Auf die bevorstehende musikalische Kooperation der besonderen Art freuen sich auch Musikschulleiter Rolf Hilgers (stehend rechts) und Bettina Weist als Leiterin des Amtes für Bildung und Erziehung der Stadt Gladbeck.
  • Historischer Moment vor dem Motiv der Gladbecker Musikschule: Gemeinsam mit Professor Dr. Andreas Jacob (sitzend links) unterzeichnete Bürgermeister Ulrich Roland (sitzend rechts) den Kooperationsvertrag für die Folkwang-Universtität Essen und die Stadt Gladbeck. Auf die bevorstehende musikalische Kooperation der besonderen Art freuen sich auch Musikschulleiter Rolf Hilgers (stehend rechts) und Bettina Weist als Leiterin des Amtes für Bildung und Erziehung der Stadt Gladbeck.
  • Foto: Kariger/STADTSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Feierlicher Moment im Empfangsraum im Alten Rathaus: Am Willy-Brandt-Platz unterzeichneten jetzt Bürgermeister Ulrich Roland und Professor Dr. Andreas Jacob, Rektor der Folkwang Universität der Künste, einen Kooperationsvertrag zwischen der Gladbecker Musikschule und der Hochschule. Das Schriftstück sieht zukünftig eine intensive Zusammenarbeit im Bereich der musikpädagogischen Ausbildung der Studierenden in Gladbeck vor.

„Diese Art der Kooperation ist in dieser Form und Intention etwas ganz Besonderes und ist für beide Partner ein Gewinn. Sie ist aber auch eine Auszeichnung für unsere Musikschule und unterstreicht, dass vor Ort hervorragende Arbeit bei der musikalischen Ausbildung junger Menschen geleistet wird“, freut sich Bürgermeister Ulrich Roland.

Professor Dr. Andreas Jacob betont: „Die neue Kooperation ist für die Folkwang Universität der Künste ein wichtiger Baustein für den vertieften Praxisbezug innerhalb ihrer künstlerisch-pädagogischen Ausbildung. Sie trägt dazu bei, Folkwang weiter in die Region zu vernetzen, und vor allem finden wir in unserem neuen Partner, der Musikschule Gladbeck, einen herausragenden kulturellen Akteur im Bereich der musikalischen Ausbildung im nördlichen Ruhrgebiet.“

Im Mittelpunkt der Kooperation steht, dass Lehrkräfte der Musikschule als Mentoren punktuell die praktische Ausbildung der Folkwang Studierenden betreuen. So können die Studierenden an der Musikschule zum Beispiel ihr Unterrichtspraktikum in Gladbeck absolvieren, das auch vorsieht, Musikschüler eigenständig zu unterrichten. Dies soll natürlich in enger Absprache mit der Leitung, der jeweiligen Lehrkraft, den Schülern und ihren Eltern geschehen. „Der Kooperationsvertrag ist ein ganz besonderer und sicher herausragender Meilenstein für unsere künftige Arbeit“, führt Musikschulleiter Rolf Hilgers aus.

Denn durch die beschlossene Zusammenarbeit soll der musikpädagogische Nachwuchs gefördert werden, der in den nächsten Jahren zweifelsohne an vielen Stellen dringend benötigt wird. Zudem fließen aber auch aktuelle Kenntnisse der Studierenden zur Methodik und Didaktik der Musikpädagogik in die Lehrtätigkeit ein, werden so an die Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler der städtischen Musikschule weitergegeben. Die Studierenden der Folkwang Universität der Künste haben darüber hinaus die Möglichkeit, der Musikschule Kurse, Workshops und Projekte mit interessanten, aktuellen Themen anzubieten. Zudem ist vorgesehen, dass die Studierenden Auftritte vor Publikum als Vorbereitungsplattform für anstehende Prüfungen und Examina wahrnehmen können. „Hiervon profitieren nicht nur die Studierenden in der Prüfungsvorbereitung, sondern auch alle Interessierten, denn diese hochkarätigen Konzerte werden wir kostenfrei anbieten“, so Hilgers.

Die Musikstudierenden erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, sich in Musikschulveranstaltungen und -konzerte einzubringen. Im engen Austausch mit den hospitierenden Studierenden können auch interessierte und begabte Schüler der Musikschule, die ein Musikstudium anstreben, im Rahmen der studienvorbereitenden Ausbildung gezielt auf die künstlerische Eignungsprüfung an der Folkwang Universität der Künste vorbereitet werden.

Nach der Unterzeichnung zunächst aber erst einmal detaillierte und weiterführende Gespräche zwischen der Musikschulleitung und dem verantwortlichen musikpädagogischen Studiengangsleiter an der Folkwang über die zeitnahe Umsetzung geben. Voraussichtlich werden die ersten Studierenden im Sommersemester 2020 oder zum Wintersemester 2020/21 an der Musikschule hospitieren.

Die Idee der engeren Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen kam übrigens vor einigen Jahren im Rahmen der ehemaligen „Foyerkonzerte“ des Berufskollegs Gladbeck unter der Leitung von Dr. Hans-Jürgen Badziong und über das gemeinsame „Benefizkonzert für Geflüchtete“ im Februar 2017 in der Christuskirche auf.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.