Chormusical Martin Luther King
Projektchor-DREAM vor großem Publikum

Acht Solisten, eine 15-köpfige Bigband und der große Chor feiern auf großer Bühne das Lebenswerk von Martin Luther King
2Bilder
  • Acht Solisten, eine 15-köpfige Bigband und der große Chor feiern auf großer Bühne das Lebenswerk von Martin Luther King
  • Foto: Stiftung Creative Kirche
  • hochgeladen von Thomas Bednarz


Chormusical Martin Luther King unter großem Beifall uraufgeführt
Zusammen mit über 1200 Sängerinnen und Sängern haben die Mitglieder des Gladbecker Projektchor-DREAM am 10. Februar begeistert an der Uraufführung des Chormusicals Martin Luther King mitgewirkt. Vor über 4500 Zuschauern in der ausverkauften Grugahalle wurde das neuste Projekt der Creativen Kirche mit einer 15-köpfigen Bigband und 8 renommierten Musicaldarsteller der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach lang anhaltendem Applaus und einer rauschenden After-Show-Party kehrten die Chormitglieder erschöpft aber zufrieden an ihre Wohnorte zurück. Die übereinstimmende Reaktion der Sängerinnen und Sänger lautete: „Das war überwältigend!“

„I have a dream“: Wer ist der Mann hinter diesem Satz?
In einer Mischung aus Gospel, Rock’n’Roll, Motown und Pop werden in dem neusten Musical der Stiftung Creative Kirche aus Witten das Lebenswerk und die unbeirrbare Vision des Bürgerrechtlers und Nobelpreisträgers Dr. Martin Luther King eindrucksvoll in Szene gesetzt.
Erzählt wird die Geschichte eines „Träumers“. Librettist Andreas Malessa erklärt: “Das Allgemeinwissen über Martin Luther King reduziert sich auf die vier Wörter ‚I have a dream‘ und das Stichwort ‚Rassentrennung überwinden‘. Doch im Leben und Wirken des afroamerikanischen Bürgerrechtskämpfers und Friedensnobelpreisträgers ging es um weit mehr.“

Mit Bezug auf die aufkeimenden Fälle von hasserfüllter Rede und Ausgrenzung bekommt dieses Werk eine ungeahnt aktuelle Dimension. Das Essener Chormitglied Jenny Schultz fügt mit Blick auf die Kernaussage des Chormusicals hinzu: „Ich liebe das Singen im Chor, weil es das vereint, was Martin Luther Kings Vision war: Gemeinschaft, egal ob groß oder klein, dick oder dünn, alt oder jung, weiß oder schwarz, Christ oder nicht - Singen baut eine Brücke zu deinem Nächsten!“

Der Gladbecker Projektchor
In sieben gemeinsamen Proben hat der Gladbecker Projektchor unter Leitung von Kreiskantor Matthias Uphoff und Thomas Bednarz 21 Lieder intensiv erarbeitet, die sich die Sängerinnen und Sänger mit Hilfe von Übungs-CD´s und Noten im Selbststudium angeeignet haben. Dazu waren weder das Beherrschen eines Instruments noch die Mitgliedschaft in einem Chor erforderlich. „Das Prinzip unseres Projektchors ist die zeitlich begrenzte Vorbereitung eines musikalischen Gesamtwerks, welches nach erfolgreicher Probenphase in einem großen Chor vor interessiertem Publikum aufgeführt wird. Nach jeder Probe konnten die Mitwirkenden einen hörbaren Fortschritt feststellen. Bei über 160 Sängerinnen und Sängern ergibt das ein enormes Klangbild!“ weiß Thomas Bednarz, Initiator des Projektchor-DREAM zu berichten. Und über die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter fügt er hinzu: „Die wertvolle Unterstützung durch die Creative Kirche mit ausführlichen Schulungen, musikalischen Hinweisen, Playback-CD und weiteren Hilfsmitteln hat auch bei diesem Projekt die Arbeit deutlich erleichtert. Das Ergebnis sind gut vorbereitete und zufriedene Sängerinnen und Sänger!“

Mit über 2000 Stimmen in der Westfalenhalle
Die nächste Gelegenheit, an der Aufführung des Chormusicals Martin Luther King in einem großen Chor mitzuwirken, ist die Aufführung auf dem 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag am 20.06.2019 in Dortmund.
In der Westfalenhalle wird dann ein Chor von rund 2000 Sängerinnen und Sängern eine der Hauptrollen übernehmen.
Interessierte Sängerinnen und Sänger haben am Freitag, 15.03.2019, die Gelegenheit, unverbindlich an der nächsten Probe des Projektchor-DREAM teilzunehmen. Die Chorprobe findet von 20:00 bis 22:00 Uhr in der Gladbecker Christuskirche, Humboldtstraße 11, statt. Drei weitere Proben folgen jeweils im April, Mai und Juni.

Auch für die Teilnahme an der Aufführung in Dortmund ist weder die Mitgliedschaft in einem Chor noch die Zugehörigkeit einer Konfession erforderlich. In dem Teilnahmebetrag von 28.- € für den großen Chor ist gleichzeitig der kostenfreie Zugang zu den Veranstaltungen des Kirchentages enthalten. Darüber hinaus fallen Kosten für Noten und Übungsmaterial an.
Weitere Informationen können über die E-mail-Adresse projektchor-dream@web.de angefordert werden

Acht Solisten, eine 15-köpfige Bigband und der große Chor feiern auf großer Bühne das Lebenswerk von Martin Luther King
Ein Teil des Projektchor-DREAM vor der Uraufführung des Chormusicals Martin Luther King in der Essener Grugahalle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen