Bilderstrecke Halloween Gladbeck
Straßen-Halloween in Gladbeck

Im Viertel der Gladbecker Wilhelm-Olejnik-Str. war der Besucherstrom am Halloween-Tag im Vergleich zu Vorjahren ungebremst. Kindergruppen durchkämmten die Nebenwege und ließen kaum eine Haustür-Klingel aus. Allerdings waren etwas weniger Aktivitäten zu verzeichnen, als vergleichsweise noch im Jahre 2015.
38Bilder
  • Im Viertel der Gladbecker Wilhelm-Olejnik-Str. war der Besucherstrom am Halloween-Tag im Vergleich zu Vorjahren ungebremst. Kindergruppen durchkämmten die Nebenwege und ließen kaum eine Haustür-Klingel aus. Allerdings waren etwas weniger Aktivitäten zu verzeichnen, als vergleichsweise noch im Jahre 2015.
  • Foto: Kariger
  • hochgeladen von Wolle Gladbeck

Gladbeck: Straßen-Halloween| Etwas verhaltener waren die Gladbecker in diesem Jahr, wo es darum ging, schon Tage vor dem 31. Oktober irgendwelche Kulissen für Halloween zu erstellen. Auch in Zweckel waren keine besonderen Aktivitäten in Vorgärten oder an Häuserfronten zu entdecken. Man suchte zwar schon Tage vorab nach im Aufbau befindlichen größeren Kulissen für Halloween, jetzt in diesem Jahr doch eher vergeblich.

Dennoch waren Fußgruppen hingegen an vielen Stellen in Siedlungen zu entdecken und ebenso an vielen Haustüren wurde, wie auch in vergangenen Jahren, im Stil von "Trick-or-Treat" an Haustüren geschellt und nach Süßigkeiten gefragt.
Rund ums Viertel der Wilhelm-Olejnik-Str. in Nähe des Festplatzes in Butendorf zeigten sich die Anwohner der bekannten Anlaufstellen auch in diesem Jahr wieder von der besten Seite. Die Kinderscharen, die sporadisch Straßen und Nebenwege durchkämmten, um mit ihren Süßigkeiten-Behältern an verschiedenen Haustüren bedacht zu werden, hatten jedenfalls ihren mächtigen Spaß, der von den Erwachsenen zusätzlich und tatkräftig unterstützt wurde. 

Auch in Zweckel zeigten sich die Bewohner an der Mozartstr. 4c besonders Halloween-freudig. Nicht nur vor dem Haus, sondern ein kleiner Grusel-Parcour im Garten wurde für die kleinen Besucher extra dekoriert. 
In der Gluckstr., ebenfalls im Ortsteil Zweckel, lehrte Oliver Martin seinen Gästen im Vorgarten das Fürchten.  Ein bisschen Nebel, ein paar Strahler und einige Grabsteine mit "Leichenteilen" sorgten für ausgelassene Halloween-Stimmung im Viertel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen