Deutsche Bahn hat "Machbarkeitsstudie" zugesichert
Zweckeler "Stellwerkfreunde" legen Ideen vor

"Ortstermin" für die "Stellwerkfreunde" in Zweckel. Obiges Foto zeigt von links nach rechts Norbert Rednau, Dr. Andrea Niewerth, Michael Polan (Initiator), Jochen Teichert (ehemaliger Stellwerk-Mitarbeiter), Ralf Eisenblätter (Eisenbahner) sowie Christina Burmeister.
  • "Ortstermin" für die "Stellwerkfreunde" in Zweckel. Obiges Foto zeigt von links nach rechts Norbert Rednau, Dr. Andrea Niewerth, Michael Polan (Initiator), Jochen Teichert (ehemaliger Stellwerk-Mitarbeiter), Ralf Eisenblätter (Eisenbahner) sowie Christina Burmeister.
  • Foto: Privat/Stellwerkfreunde
  • hochgeladen von Uwe Rath

Konkrete Formen nehmen die Pläne zur weiteren Nutzung des ehemaligen Stellwerkes in Zweckel an.

Gebildet hat sich bereits die Gruppe "Stellwerkfreunde", die von Michael Polan ins Leben gerufen wurde. Und die Mitglieder der Gruppe trafen sich jetzt an dem historischen Gebäude zwischen Feldhauser- und Haydnstraße, um sich vor Ort über den aktuellen Zustand des Immobilien zu informieren und um die nächsten Schritte zu besprechen.

Inzwischen wurden die Bauarbeiten an dem neuen Stellwerk, die zeitweise aufgrund der eingesetzten Baumaschinen den Zugang zu dem Areal deutlich erschwerten, abgeschlossen. Besonders erfreut zeigen sich die "Stellwerkfreunde" darüber, dass die Schrankenanlage, die ja Bestandteil des unter Denkmalschutz gestellten Ensembles ist, wieder vor Ort platziert wurde, nachdem sie vorübergehend spurlos verschwunden war.

Sollte das Gebäude von der "Stellwerkgruppe" tatsächlich übernommen werden können, sind regelmäßige Öffnungszeiten geplant, zu denen sich Besucher über die in früheren Zeiten zum Einsatz gebrachte Stellwerktechnik informieren können. Diese Reise in die Vergangenheit kann darüber hinaus aber auch mithilfe von bereits vorliegenden Super-8-Filmen und jeder Menge Fotos, die das Stellwerk in seiner aktiven Zeit zeigen, belegt werden. Auch ehemals in dem Stellwerk tätige Eisenbahner haben ihre aktive Unterstützung zugesichert. Darüber hinaus gibt es noch weitere Ideen, die die "Stellwerkfreunde" gerne umgesetzt würden.

Das weitere Vorgehen ist aber natürlich alleinig von der noch ausstehenden Entscheidung der "Deutschen Bahn" abhängig. Die Bahn hat noch für den Herbst 2019 das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie zugesichert. Sollte das Ergebnis positiv ausfallen, stünde der Gründung eines Fördervereins und ein Ausbau der Zusammenarbeit mit der "Gesellschaft der Neuen Auftraggeber" nichts mehr im Wege.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.