St. Josef-Sternsinger aus Rentfort reisen zur Bundeskanzlerin nach Berlin

Eine Sternsinger-Gruppe der Rentforter Gemeinde St. Josef wird die Diözese Essen beim alljährlichen Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Merkel am 8. Januar in Berlin vertreten.
  • Eine Sternsinger-Gruppe der Rentforter Gemeinde St. Josef wird die Diözese Essen beim alljährlichen Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Merkel am 8. Januar in Berlin vertreten.
  • Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Rentfort/Berlin. Die Vorfreude ist ihnen anzumerken: Gemeinsam mit anderen Jungen und Mädchen aus dem gesamten Bundesgebiet wird Anfang 2018 auch eine Delegation aus den Reihen der Sternsinger der Rentforter Gemeinde "St. Josef" den Segen ins Bundeskanzleramt in Berlin bringen.

Die vier Jungen und Mädchen werden am Montag, 8. Januar, gemeinsam mit ihrer Begleiterin beim "Sternsinger-Empfang" von Bundeskanzlerin Angela Merkel das Bistum Essen vertreten. Ob es vielleicht sogar für ein persönliche Worte mit der Bundeskanzlerin reicht?

Die jungen Rentforter hatten sich im Herbst am Sternsinger-Wettbewerb der 60. Aktion Dreikönigssingen beteiligt und beim Preisrätsel mit dem Begriff "Stern" auch die richtige Lösung gefunden. Bei der anschließenden Ziehung der diözesanen Gewinner hatte die Gruppe dann das erforderliche Losglück.

Schon seit 1984 bringen die Sternsinger aus ganz Deutschland jährlich den Segen "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" ins Bundeskanzleramt. Und Bundeskanzlerin Angela Merkel ist es vergönnt, die kleinen und großen Könige bereits zum 13. Male willkommen zu heißen. Das Leitwort der Aktion 2018, Beispielland ist dieses Mal Indien, lautet übrigens "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit!".

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.