"Aus" für Gladbecker Gruppe: "Umwelt-Sheriffs" sind nun Geschichte

Auch bei der Obstbaumschnitt-Aktion auf der "Apfelwiese" in Stadtmitte im März 2015 engagierten sich die "Umwelt-Sheriffs" (links neben dem Baum) um ihren Gründer Willi Henneke (3. von links). Doch nun hat sich die Gruppe aufgrund Mitgliedermangels aufgelöst.
  • Auch bei der Obstbaumschnitt-Aktion auf der "Apfelwiese" in Stadtmitte im März 2015 engagierten sich die "Umwelt-Sheriffs" (links neben dem Baum) um ihren Gründer Willi Henneke (3. von links). Doch nun hat sich die Gruppe aufgrund Mitgliedermangels aufgelöst.
  • Foto: Archiv: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Sie gehörten in Gladbeck zu den eifrigsten Umweltschützern, waren im gesamten Stadtgebiet aktiv. Doch nun sind die "Umwelt-Sheriffs" Geschichte, denn die Gruppe hat ihre Auflösung beschlossen.

Willi Henneke war es, der vor mehr als 20 Jahren Gleichgesinnte um sich scharte. Wenn eine illegale Müllablagerung gesichtet oder auch gemeldet wurde, machten sich die "Sheriffs" ans Werk. Auch an offizieller Stelle wurde man auf die Gruppe aufmerksam. Zumal die "Umwelt-Sheriffs" mehrere Male für den "Gladbecker Umweltpreis" nominiert wurden und mehrfach auch zu den Preisträgern gehörten.

Öffentlichkeitswirksam war auch das Projekt "Kleingarten": In der Kleingartenanlage "Am Nattbach" in Butendorf pachtete der Caritasverband für die Gruppe eine Kleingartenparzelle an, die dann von den "Sheriffs" bewirtschaftet wurde.

In jüngster Zeit musste Wille Henneke aber aus gesundheitlichen und Altersgründen deutlich kürzer treten. Wohnortwechsel und weitere Ereignisse sorgten darüber hinaus für einen stetigen Rückgang bei den Mitgliederzahlen. Von ehemals 20 "Sheriffs" blieben bis zum Ende des Jahres 2016 nur noch zwei Aktivisten übrig. Daher erfolgte zum Jahreswechsel die Auflösung der Gruppe.

Die "Umwelt-Sheriffs" möchten sich aber nochmals bei den Gladbeckern bedanken, die sie bei ihren Aktivitäten in den vergangenen Jahren unterstützt haben. Ein besonderer Dank geht in Richtung städtisches Umweltamt und ganz besonders an Dr. Dieter Briese.

Die beiden verbliebenen Ex-Sheriffs wollen sich aber auch künftig in Sachen "Umwelt- und Naturschutz" engagieren. So wird das Duo auf jeden Fall Ende März mit einer Gruppe des Caritasverbandes an der Aktion "Gladbeck putzt" teilnehmen. Und vielleicht kann man ja neue Mitstreiter für weitere Aktivitäten gewinnen. Womit dann ein neues Kapitel in der Geschichte "Umwelt-Sheriffs" beginnen könnte.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen