Nistkästen helfen heimischen Vogelarten

Peter und Katharina Schikorra, NUR, beladen den Anhänger mit „Reihenhäusern für Sperlinge“ (für 25 Euro) und Fledermauskästen (für 28 Euro) aus witterungsbeständigem Material.
  • Peter und Katharina Schikorra, NUR, beladen den Anhänger mit „Reihenhäusern für Sperlinge“ (für 25 Euro) und Fledermauskästen (für 28 Euro) aus witterungsbeständigem Material.
  • Foto: NUR im VEST
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck/Kreis Recklinghausen. Die Vogelwelt ist - auch in Gladbeck - in den letzten drei Jahren um circa 800 bezugsfertige „Einfamilienhäuser“ reicher geworden. Aber der Wohnungsmangel ist immer noch ein großes Problem.

Doch mit etwas handwerklichem Geschick und ohne großen finanziellen Aufwand kann hier etwas Abhilfe geschaffen werden. Für eine Vielzahl von Tieren können künstliche Nisthilfen und Unterkünfte die ärgste Wohnungsnot überbrücken helfen. „Der Verlust an natürlichen Brut-, Nist- und Lebensstätten hat für viele unserer Mitgeschöpfe ernste Ausmaße angenommen“, so Reinhard Bömke.

Dabei seien es vor allem die sich verändernden Landnutzungsformen und die übertriebene Ordnungsliebe des Menschen in seinem unmittelbaren Wohnumfeld, die der heimischen Tierwelt die Wohnungssuche erschweren.
Daneben böten aber auch vom Menschen angebotene künstliche Nisthilfen wenigstens einigen der wohnungssuchenden Tierarten die Möglichkeit, über die Runden zu kommen. „Mit einem Nistkasten kann kleinen Singvögeln, wie den Meisen, den Sperlingen, dem Rotschwanz oder auch dem Star ein passendes Quartier geschaffen werden.

Auch Schwalbennester oder Steinkauzröhren aus Menschenhand können helfen“ erklärt Bömke, die auf die wichtigste Grundregel beim Bau von Nisthilfen und anderen Hilfen für wohnungssuchende Tiere verweist: „Niemals chemisch behandelte Materialien verwenden.“ Die fertigen Kästen könnten noch bis Ende März aufgehängt werden.

Die Montagehöhe sollte zwischen 2 und 3 Metern liegen – das Einflugloch in Richtung Süden oder Osten zeigen. Wichtig! Bei der Montage der Nisthilfen die Bäume nicht verletzen. Außerdem wird der NUR während dieser Aktion auch Hotels für Solitärwespen und Bienen aus gebranntem Ton anbieten.

Der NUR im VEST wird wieder einige Aktionen in Kindergärten und Schulen durchführen und einige Bausätze an Vogelliebhaber verkaufen. In diesem Jahr wurden Meisenkästen aus Erle als Bausätze gefertigt.

Wer einen oder mehrere Nistkästen erwerbe möchte, kann dies ab sofort bei Karl-Heinz Ochlast in Gladbeck-Ost, Tel. 02043-62189, tun. Der Bausatz kostet 8 Euro, der fertige Nistkasten 12 Euro.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.