Samstag, 13. September 2014 Zur Himmelstreppe in Gelsenkirchen

Vom Cafe Stilbruch in Gladbeck-Mitte führt die Radtour nach Brauck und am Fuß der begrünten Halden vorbei zum Rhein-Herne-Kanal. Weiter geht es zum Stadtgarten Gelsenkirchen und schließlich zum Rheinelbepark mit dem Skulpturenwald. Durch dichten Birkenwald kommen die Radler zur Himmelstreppe auf der Rheinelbe-Halde, die zu den ältesten Halden im Ruhrgebiet gehört.
Das kegelförmige Gipfelplateau bietet eine großartige Rundsicht weit in das Ruhrgebiet hinein.
Nach dem Imbiss auf der Himmelstreppe gibt es eine spannende Lesung mit der Bochumer Autorin Catherine Granica, die aus ihrem Erstlingswerk "Sophie und die Kraft des Lichts" vorlesen wird.
Die Radroute verläuft danach am Wissenschaftspark vorbei nach Schloss Berge und an der Rungenberghalde längs zum Kleingarten "Am Nattbach" und wieder zum Cafe Stilbruch zurück. ca. 40 km

Preis: 11,- EUR für Lesung, Imbiss und Leitung der Radtour
Start: 10.00 Uhr Cafe Stilbruch, Rentforter Str. 58, 45964 Gladbeck
Rückkehr: ca.16.30 Uhr
Anmeldung: bis 12.09. 2014 unter Tel. 02043/67052 RADREISEN Praß
oder E-Mail: heinrich.prass.@web.de
Bitte Telefonnummer und Personenzahl angeben!!
Begrenzte Teilnehmerzahl!!
Diese Radtour findet statt im Rahmen der Aktion STADTRADELN GLADBECK.

Autor:

Heinrich Praß aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.