Ausbildungspaten gesucht - Ehrenamtler unterstützen junge Azubis

Sevim Kaynar und ihr Ausbildungspate Werner Philipp, der den jungen Frau mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.
  • Sevim Kaynar und ihr Ausbildungspate Werner Philipp, der den jungen Frau mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.
  • Foto: Stadt Gladbeck
  • hochgeladen von Annette Robenek

Der Weg zum richtigen Ausbildungsberuf und Ausbildungsbetrieb ist für viele Jugendliche nicht einfach. Ausbildungspaten können da helfen. Das Projekt „Ausbildungspatenschaften in Gladbeck“ bringt Haupt- und Gesamtschüler mit ehrenamtlichen Erwachsenen zusammen, um die Chancen der Jugendlichen auf einen Ausbildungsplatz zu verbessern und Ausbildungsabbrüche zu verhindern.
Sevim Kaynar hat ihren Ausbildungsplatz in einer Anwaltskanzlei bereits gefunden. Seit Anfang September sind Organisation des Posteingangs, -ausgangs, die Registratur der korrekte Umgang mit den Klienten in der Kanzlei und Aufmerksamkeit im Berufskolleg für sie bereits Arbeitsalltag. Doch wie unsicher wird man, wenn die ersten Prüfungen in der Schule anstehen oder im Betrieb etwas nicht gelingt. Da kann Hilfe von erfahrenen Menschen aus dem Berufsleben nicht schaden.
Mithilfe der RAA Gladbeck und dem Projekt „Anstoß – Gladbecker Ausbildungscoa-ching“ hat Sevim Kaynar ihren Ausbildungspaten in Gladbeck gefunden. Werner Philipp wird Sevim als Ausbildungspate des Projektes „Ausbildungspatenschaft in Gladbeck“ in Zukunft betreuen.
Beim ersten Treffen mit ihrem Ausbildungspaten, im Büro der RAA begründete sie ihre Suche nach einem Ausbildungspaten.
Die Ausbildungszeit bringt für sie viel Neues und sicher auch Fragen oder Schwierigkeiten mit sich.
Die Berufsschule wird sie mit neuem, praxisbezogenem Lernen fordern und in der Anwaltskanzlei sollen ihr keine Fehler unterlaufen: da kann Unterstützung von einem erfahrenen Experten aus der Berufswelt nur helfen. Ihr Ausbildungspate Werner Philipp hat erste Erfahrungen mit einer Patenschaft schon gewonnen und seinem ersten Patenkind bei Bewerbungen und der weiteren schulischen Laufbahn helfen können und freut sich nun auf seine zweite Patenschaft mit Sevim. Weitere Unterstützung kann man als Pate vom Verein Ausbildungspaten im Kreis Recklinghausen e.V. bekommen, der kostenlose Fortbildungsseminare für Ausbildungspaten anbietet.
Doch immer noch brechen viele Azubis ihre Ausbildung aus den unterschiedlichsten Gründen vorzeitig ab.
Das Projekt „Ausbildungspaten in Gladbeck“ möchte diesen Abbrüchen entgegen wirken und sucht weitere ehrenamtlich Erwachsene, die Jugendlichen während dieses Abschnitts im Berufsleben helfen wollen.
Interessenten erhalten weitere Auskünfte bei der RAA Gladbeck, Tel.: 02043-68580.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen