Bürgerfreundliche Politik?

Als Mitglied der DKP und sachkundiger Bürger der Ratsfraktion Soziale Liste las ich kürzlich die Niederschrift der Ratssitzung vom 06.12.2012.
Dort ist mir aufgefallen, dass erhöht wurden die Gebühren für die:
Musikschule!
Hundesteuer!
Die Friedhofsgebühren, Abfallgebühren und die Kosten der Straßenreinigung.
Auffällig dabei aber ist, dass alle!!!!!! Ergebnisse lauteten:

42 Ja, 2 Nein Stimmen

Nur die Soziale Liste (DKP/Hartz IV Initiative) hatten mit ihren beiden Abgeordneten mit Nein gestimmt.

Alle anderen, bürgernahen? Parteien (SPD, CDU, Grüne, BIG, Die Linke und FDP) stimmten für die weiteren finanziellen Belastungen der eh schon gebeutelten Bürger.

Sieht bürgerfreundliche Politik nicht anders aus??

Autor:

Rene' Potratz aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.