CDU: Gladbecker Bücherbus in der Kritik

Der Gladbecker Bücherbus versorgt vor Ort die Leseratten in den Stadtteilen
  • Der Gladbecker Bücherbus versorgt vor Ort die Leseratten in den Stadtteilen
  • hochgeladen von Annette Robenek
Wo: Stadtgebiet, Gladbeck auf Karte anzeigen

Der Gladbecker Bücherbus versorgt die Leseratten vor Ort in den Stadtteilen, zur Zeit hat das Fahrzeug allerdings Zwangspause, da eine größere Reparatur ansteht. Diesen Umstand nutzt die CDU Gladbeck, um Kritik an der rollenden Bibliothek zu üben.

In einer Anfrage an den Rat der Stadt und an Bürgermeister Roland bemängelt CDU-Ratsfrau Barbara Enxing, dass der Bücherbus umweltschädlich und reparaturanfällig sei.

Die CDU will wissen, ob für die Reparatur ein fünfstelliger Betrag fällig sei, wie hoch die Kosten für Reparaturen in den letzten fünf Jahren gewesen und welche Personalkosten in dem genannten Zeitraum aufgelaufen seien. Ebenso werden die zu erwartenden Kosten für die nächsten drei Jahre nachgefragt.

„Wie verträgt sich der Einsatz eines stark umweltschädlichen Bücherbusses mit den ehrgeizigen Klimaschutzzielen der Stadt Gladbeck? Sehen Sie hier einen Zielkonflikt zwischen kulturellem Angebot einerseits und Missachtung der Klimaschutzziele andererseits? Wenn ja: wie gedenkt die Stadt Gladbeck diesen Zielkonflikt zu lösen“, heißt es abschließend in dem Schreiben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen