Danke an das Ingenieuramt!

Bei meinem Gang zum Einkauf in meinem Wahlbezirk stellte ich des Öfteren fest, dass die nicht abgesenkten Bürgersteige in der Einmündung Wittringer Str. / Memeler Str. für ältere Menschen mit Rollator, Rollstuhlfahrer oder auch Familien mit Kinderwagen ein Hindernis darstellen. Ich habe mich Mitte August dann an das Ingenieuramt gewandt und um Prüfung gebeten, ob an dieser Stelle die Bürgersteige nicht abgesenkt werden können. Kurze Zeit später musste ich aber bei einem Spaziergang durch das Viertel feststellen, dass an verschiedenen Stellen die Situation ähnlich ist und habe mit Nennung der Straßen das Ingenieuramt erneut angeschrieben.

Ich freue mich inzwischen über eine positive Rückmeldung aus dem Ingenieuramt. Darin heißt es u. a.: „Ich freue mich Ihnen mitteilen zu können, dass die interne Prüfung ergeben hat, dass eine Absenkung der Bordsteine an der Wittringer Str., Einmündung Memeler Str. innerhalb der nächsten sechs Wochen erfolgen wird“, heißt es darin.

Auch die in dem nachträglichen Schreiben genannten Straßen würden ebenfalls in Kürze von Mitarbeitern des Ingenieuramtes geprüft. Genauere Angaben könne man noch nicht machen. Sollte Handlungsbedarf bestehen, würden auch diese ab 2016 in das Programm „Bordsteinsenkungen für Rollstuhlfahrer“ aufgenommen, dass schon länger läuft.

In der Druckversion der Mitteilung wurde das leider nicht erwähnt, aber einen herzlichen Dank möchte ich als Ratsfrau hiermit an das Team des Ingenieuramtes richten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen