ELE erhöht den Strompreis für Nachtspeicherheizungen um 17,15 % innerhalb eines Jahres.

Ratsherr Franz Kruse, DIE LINKE, protestiert:

Wärmespeicherstrom – so genannter Nachtstrom – ist Strom mit dem nur zu bestimmten Zeiten, vor allem nachts zwischen 22.00 und 6.00 Uhr, Nachtspeicherheizungen versorgt werden. Der im Vergleich zum normalen Haushaltsstrom etwas billigere Verkauf von Nachtstrom nützt außer den Stromverbrauchern auch den Kraftwerksbetreibern, weil sie ohne die Nachtstromkunden in den verbrauchsarmen Nachtstunden keine Abnehmer für ihren Strom hätten.

Meist wird Nachtstrom nur vom regionalen Grundversorger geliefert, so auch in Gladbeck ausschließlich von der ELE. Es besteht faktisch ein Strommonopol der ELE für Nachtspeicherstrom, andere Stromanbieter liefern nach Gladbeck ausschließlich Haushaltsstrom zu ihrem teureren Normaltarif.

Dies Monopol ermöglicht es der ELE, um nun zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres zum 01.01.2013 eine Preiserhöhung durchzusetzen, der kein Stromabnehmer entgehen kann. Dadurch liegt der Preis für Nachtstrom der ELE ab kommendem Januar um 17,15% über dem Preis von Januar 2012. Dies kann nicht nur mit dem Anstieg der Abgabe für erneuerbare Energie erklärt werden. Innerhalb von 5 Jahren erhöhte sich der Nachtstrompreis der ELE um 50%. Das darf so nicht weitergehen.

Über 40% der Gladbecker Bürger befinden sich armutsnah in prekären Einkommenssituationen und sind auf einfacher ausgestattete, preisgünstige Wohnungen angewiesen, in denen sich oft Nachtspeicherheizungen befinden. Eine warme Wohnung wird für diese Mitbürger durch die erheblich steigenden Heizungskosten immer mehr zum unerschwinglichen Luxusgut. Die ELE, eine Tochterfirma des RWE, an der außerdem die Kommunen Gelsenkirchen, Bottrop und Gladbeck erhebliche Anteile halten, sollte sich ihrer sozialen Verantwortung bewusst werden und für Menschen mit geringem Einkommen eine preisgünstige Sockellieferung an Nachtstrom anbieten, die für eine menschenwürdige Beheizung von Wohnungen ausreicht. Die städtischen Anteilsbesitzer der ELE sind aufgerufen, ihren Einfluss geltend zu machen.

Autor:

Ralf Michalowsky aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen