Auch Gladbecker tragen die Plastik-Visiere
"Face Shields" als Infektionsschutz ungeeignet?

Sehen futuristisch aus und werden auch von Gladbeckern als Corona-Schutz genutzt. Doch es wird am effektiven Nutzen der "Face Shields" wird gezweifelt, in Österreich wurden sie bereits als offizielle Mund-/Nase-Bedeckung verboten.
  • Sehen futuristisch aus und werden auch von Gladbeckern als Corona-Schutz genutzt. Doch es wird am effektiven Nutzen der "Face Shields" wird gezweifelt, in Österreich wurden sie bereits als offizielle Mund-/Nase-Bedeckung verboten.
  • Foto: FH Do
  • hochgeladen von Uwe Rath

Ein Kommentar

Auch in Gladbeck sind sie zu sehen, wenn auch weniger häufig - die so genannten "Face Shields", mit denen sich deren Träger gegen eine Corona-Ansteckung schützen wollen.
Schon seit Monaten auf dem Markt versprechen die Anbieter der Plastik-Visiere einen effektiven Schutz gegen Corona, einen hohen Tragekomfort und vor allen Dingen, dass man mit Hilfe der "Face-Shields" viel besser atmen könne, als dies unter Stoff-Masken der Fall sei.

Skeptiker haben von Beginn an die Wirksamkeit der futuristisch anmutenden Dinger bezweifelt. Und werden jetzt in ihrer Meinung bestätigt, denn in Österreich hat der Gesetzgeber die "Face-Shields" als offizielle Mund-/Nase-Bedeckung schlichtweg verboten, da der erwünschte Schutzeffekt nicht gegeben sei.

Jetzt darf man gespannt sein, wann denn auch in Gladbeck "Face-Shields" auf den Index gesetzt werden. Denn in Sachen "Corona" waren die Österreicher in den letzen Monaten ja so manches Mal ein Schritt schneller als Deutschland...

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen