Freie Stelle des Gladbecker Stadtbaurates endlich wieder besetzen!

Die CDU hat die Forderung schon vor einigen Wochen erhoben und aktuelle Ereignisse scheinen den Druck auf die Spitze der Stadtverwaltung deutlich zu erhöhen: Es ist "höchste Zeit", dass der Posten des/der Stadtbaurates/Stadtbaurätin, derzeit bekleidet durch Bürgermeister Roland, wieder neu besetzt wird.

Damit endlich wieder im Rathaus ein/e Fachmann/-frau tätig ist, der/die den Begriff "Städtebauplanung" nicht nur als Möglichkeit der Selbstverwirklichung betrachtet und auch Planungen vorlegt, die dem Begriff "Bürgernah" gerecht werden. Der/die den Fachabteilungen genau auf die Finger schaut. Und der/die ein offenes Ohr für die Anliegen Betroffener hat und bei Info-Veranstaltungen nicht schon durch selbstherrliches Auftreten und die Wiederholung von - zumindest strittigen - Statistikzahlen von vornherein Desinteresse eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Wenn Verwaltung am Interesse der betroffenen Anlieger vorbei plant und von Bürgern eingebrachte Ideen schlichtweg ignoriert, sorgt das für Verdruss. Und das kann nicht im Sinne einer Stadt und einer bürgernah ausgerichteten Verwaltung sein.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.