SPIELEND durch die STADT, war einmal !
GEFAHR für KINDER

Gerät voller Kinder
9Bilder

Spielend d.d.Stadt2 Sep.20
https://www.lokalkompass.de/gladbeck/c-politik/kinderfreundlichkeit-in-gladbeck_a816550

Es gab mal eine gute Aktion,
"SPIELEND DURCH DIE STADT" .

In Lokalkompass:
Spielend d.d.Stadt2 Sep.20
https://www.lokalkompass.de/gladbeck/c-politik/kinderfreundlichkeit-in-gladbeck_a816550

Das ist zwar schon eine Weile her, aber danach wurde unsere Innenstadt für 4Mille "Attraktiviert".
In eine betonierte Ideenlosigkeit verwandelt.
Jetzt vermisse ich die vielen Spielgerät, mit den vielen fröhlichen Kindern und bedaure die Entwicklung und den Verlust.
Bei der Vorstellung der Pläne im Fr.La.Haus, am Mi.14.Nov.2012, wurde viel versprochen und schön dargestellt, aber, was ist davon geblieben. Ich erinnere mich noch gut an die Bedenken und Einsprüche von Bürgern und dem Kinderschutzbund. Aber es ist noch schlimmer gekommen.
Alles wurde abgebrochen und entfernt um danach einen Edelstahl Designerpinn und ein totes Glockenspiel in die Fu.GäZone zu setzen. Alles teuer, aber herzlose Technokratenspielerei. Passt natürlich gut in die Ideenlose Situation.
Ich erinnere mich noch gut an die kleine Rutsche und die kleinen Federspielgeräte am abgebrochenen Phenolbrunnen. Die waren immer voller Kinder. Jetzt sollen auch die Kaufleute keine el. Groschenspielgeräte mehr raus stellen. Dafür hat die Stadt aber jede menge Werbetafeln in den Bereich geknallt. Auf der Lambertistraße steht ein noch gut genutztes großes Restspielgerät, dem schon attraktiven Anbauteile genommen wurden. Der daneben stehende große Baum wurde sinnlos abgehackt. Jetzt sitzen die Eltern auf dem leeren Beet. Das soll bald genauso verschwinden, wie das beliebte Gerät auf der Goethestraße. Dort soll demnächst ein Betonschuh (leer wie auf der Wiesenstraße) stehen.
Auch auf dem Goetheplatz waren Spielgeräte und Sitzgelegenheiten. Alles wurde genauso abgebrochen, wie die Englische Telefonzelle unserer Partnerstadt Enfield.
Noch schlimmer sieht die Situation auf dem Markt aus. Was da den Kindern angeboten wird ist eine Unverschämtheit. Da soll man sich nicht wundern, wenn der Vandalismus zunimmt.
Ideen oder Kreativität ist aus dem Rathaus nicht zu erwarten.
Kinderfreundlichkeit sieht anders aus.
Leider gibt es keine andere Möglichkeit, in den Medien, auf das Problem hinzuweisen.

Bin auch gespannt auf die Fülle der Ausreden des Pressesprechers!

Autor:

Manfred Schlüter aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen