Simone Steffens setzt auf Zusammenhalt in der Stadt
Grünen-Wahlkampfmotto lautet "Gemeinsam. Grün. Gladbeck.“

Mit dem Motto "Gemeinsam. Grün. Gladbeck" ziehen die Gladbecker Grünen in den Kommunalwahl-Wahlkampf. Vor dem Portal des Alten Rathauses präsentieren die Grüne-Bürgermeisterkandidatin Simone Steffens (links) und Parteichefin Ninja Lenz das Wahlkampfplakat.
  • Mit dem Motto "Gemeinsam. Grün. Gladbeck" ziehen die Gladbecker Grünen in den Kommunalwahl-Wahlkampf. Vor dem Portal des Alten Rathauses präsentieren die Grüne-Bürgermeisterkandidatin Simone Steffens (links) und Parteichefin Ninja Lenz das Wahlkampfplakat.
  • Foto: Grüne
  • hochgeladen von Uwe Rath

Kurz, deutlich und einprägsam: Mit "Gemeinsam. Grün. Gladbeck.“ fokussieren die Gladbecker Grünen ihren Wahlkampf für die anstehende Kommunwahl auf gerade einmal drei Punkte.

Genanntes Leitmotiv ist auch auf dem Wahlplakat zu sehen, für dessen Gestaltung die Partei den renommierten Illustrator Malte Müller verpflichten konnte, der die Grünen-Spitzenkandidatin und ihre Unterstützer vor dem Rathaus abbildete.

„Gladbecks Gesellschaft ist bunt“, so Simone Steffens, die für das Amt der Bürgermeisterin kandidiert. Diese Menschen haben alle eine gemeinsame Heimat: Gladbeck eben. „Mir ist es wichtig, dass wir mit Respekt und Toleranz auf einander zugehen.“ Steffens und ihre Partei setzen dabei auf Bürgernähe und Beteiligung. Die Grünen wünschen sich ein offenes Rathaus in dem das Engagement der Bürger aufgegriffen und wertgeschätzt wird.

Das Plakatmotiv stehe für die Gemeinsamkeit und Vielfalt, die sich die Grünen in Gladbeck wünschen, erläutert Steffens, die versichert, dass sie als Bürgermeisterin die Stadtgesellschaft zusammenhalten wolle.

Umwelt- und Klimaschutz sind natürlich nach wie vor ein zentrales Thema der Öko-Partei. "Auch dieser Juni war wieder einmal der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen“, so Parteichefin Ninja Lenz. Zwar habe die Corona-Pandemie in den letzten Wochen die Dramatik des Klimawandels überlagert, dennoch müsse der Schutz des Klimas und der Umwelt gerade auch vor Ort intensiv betrieben werden. Lenz: „Wir kämpfen für eine Verkehrs- und Energiewende in Gladbeck“.

Die beiden Frontfrauen der GRÜNEN wünschen sich ein gutes Wahlergebnis mit einer Verdoppelung der Sitze im Rat. Eine starke Stimme im Rat sei wichtig. Hierfür würden sie in den nächsten Wochen weiter kämpfen.

Übrigens: Jeden Samstag zeigen die Gladbecker Grünen derzeit Präsenz in der Innenstadt, sind dort von 11 bis 13 Uhr mit einem Infostand in der Fußgängerzone vertreten.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen