Wohnungen für Pflege- und Hilfsbedürftige in Zweckel.
Konkrete Pläne für Schlägel & Eisen

Die Abrissarbeiten der ehemaligen Siedlung "Schlägel & Eisen" in Zweckel sind schon vor Monaten abgeschlossen worden. Jetzt erfolgt dort eine erst Neubaumaßnahme, in deren Zug Wohngemeinschaft für bis zu 36 pflege- und hilfsbedürftige Menschen entstehen sollen.
  • Die Abrissarbeiten der ehemaligen Siedlung "Schlägel & Eisen" in Zweckel sind schon vor Monaten abgeschlossen worden. Jetzt erfolgt dort eine erst Neubaumaßnahme, in deren Zug Wohngemeinschaft für bis zu 36 pflege- und hilfsbedürftige Menschen entstehen sollen.
  • Foto: Archiv Kariger
  • hochgeladen von Uwe Rath

Kommt nun endlich Bewegung in die Angelegenheit "Schlägel- und Eisen-Siedlung"? Aus dem Rathaus wird jedenfalls gemeldet, dass die Firma "Vivanium wohnen" mit Sitz in Oberursel auf dem Areal im Norden von Zweckel Wohngemeinschaften für bis zu 36 pflege- und hilfebedürftige Bewohner schaffen.

Diese Info übermittelte Geschäftsführer Rolf Klinkhammer für die Investoren der Schlägel & Eisen-Siedlung der Stadt Gladbeck. "Vivanium wohnen" selbst ist in unterschiedlichen Formen der Ambulanten Pflege und häuslichen Betreuung deutschlandweit spezialisiert.

Um den individuellen Bedürfnissen von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen gerecht zu werden, soll das geplante Gebäude für 36 Bewohner ein breites Spektrum unterschiedlicher Pflegeformen bieten, verteilt auf jeweils eigenständige Wohngemeinschaften. Für Menschen mit Demenz wird es eine speziell für diese Erkrankung ausgerichtete Wohnform geboten. Menschen unterschiedlichen Alters, welche eine intensivpflegerische Versorgung benötigen, leben in einem speziell dafür ausgerichteten Wohnkonzept.

„Uns ist es wichtig, den Bewohnern - egal welche Einschränkungen sie haben - ein sicheres Zuhause zu bieten. Eine wohnliche Atmosphäre in Verbindung mit pflegerischer Versorgung für Menschen und deren Angehörige zu schaffen, ist Teil des Gesamtkonzeptes“, so Dr. Feldmann, GF. der Vivanium Wohnen.

Rolf Klinkhammer indes zeigt sich zuversichtlich, dass mit der Unterzeichnung des Mietvertrages und dem Vorliegen der ersten Baugenehmigung nun auch bald der Startschuss für die Neubebauung der ehemaligen Schlägel & Eisen-Siedlung erfolgen kann. Als erstes Gebäude soll das Wohnhaus „Minister Stein“ errichtet werden. Die Baugenehmigung hierfür liegt vor. Baubeginn soll, so Rolf Klinkhammer, schon im Oktober 2020 sein.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen