Neue Forderung der Linkspartei

Eine Forderung, über die man wirklich einmal nachdenken sollte.
Für das Wachstum in der B.R.D ist das keine gute Idee, doch für alle Arbeitnehmer währe es gut, wenn die Bundesregierung hier mitspielen würde, wie es in vielen anderen europäischen Ländern schon lange gang und gäbe ist.
2014 war ein sehr gutes Jahr für alle deutschen Arbeitnehmer gewesen – alle Feiertage fielen auf einen Arbeitstag.

Sabine Zimmermann, Arbeitsmarktexpertin in der Linkspartei möchte nun für 2015 aus, zwei Samstagsfeiertagen zwei Wochentags-Feiertage machen, indem man diese zwei Samstagsfeiertage auf zwei Arbeitstage verschiebt.
Eine gute Idee.

Doch die GroKo hat gleich schon mal dazu erklärt: „Nein danke, kein Bedarf.“

„Warum gleich wieder nein fragt sich hier der Bürger?“
Die schnelle Antwort der GroKo zeigt mal wieder, das der Arbeitnehmer ihr egal ist und sie wieder mal nur an die zwei Tage mehr an Steuereinnahmen denken.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hätte zwar beim Wachstum um 0,25 Prozent weniger an Steuereinnahmen für die zwei Tage in der Kasse. Doch der Arbeitnehmer hätte so zwei Tage mehr Ruhe um sich vom Stress des Alltags im Kreise seiner Familie zu erholen.
Mit ein wenig mehr Sachverstand und Gutem Wille hätte, die Bundesregierung jetzt auch mal was für ihre eigenen Bürger machen können, die im Moment auf den deutschen Straßen zu Tausenden am Protestieren sind.
Hiermit könnte Merkel&Co auch einmal beweisen das Politiker nicht nur immer an sich sondern, auch mal an den Bürger denken.

Deswegen sollte man diese Forderung der Linkspartei als Arbeitnehmer und Gewerkschaftler auf der ganzen Linie unterstützen.

Kommentar von Udo Massion

Autor:

Udo Massion aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

10 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.