Regierungspräsidentin überreichte Förderbescheide
Über 3,65 Millionen Euro für Gladbecker Projekte

Für Gladbeck konnte Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer (rechts) aus den Händen von Regierungspräsidentin Dorothee Feller (2. von links) gleich zwei Förderbescheide über mehr als 3,65 Millionen Euro in Empfang nehmen. Der Übergabe wohnten auch Frank Bardehle (links) und Stephan Kemper (2. von rechts) von der Bezirksregierung Münster bei.
  • Für Gladbeck konnte Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer (rechts) aus den Händen von Regierungspräsidentin Dorothee Feller (2. von links) gleich zwei Förderbescheide über mehr als 3,65 Millionen Euro in Empfang nehmen. Der Übergabe wohnten auch Frank Bardehle (links) und Stephan Kemper (2. von rechts) von der Bezirksregierung Münster bei.
  • Foto: Bezirkregierung
  • hochgeladen von Uwe Rath

Geldsegen für die arg gebeutelte Stadtkasse: Auch Gladbeck gehörten jetzt zu den neun Empfängern im Regierungsbezirk Münster, die sich über Förderbescheide freuen durften.

Für Gladbeck überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller gleich zwei Förderbescheide aus dem Städtebauförderprogramm 2020 mit einem Volumen von insgesamt 3.675.000 Euro an Stadtbaurat Dr. Volker Kreuzer.

"Ich freue mich, dass ich die Zuwendungsbescheide aus unserem Haus heute persönlich an Sie übergeben kann. Der persönliche Austausch ist mir - gerade in dieser Zeit der Corona-Pandemie unter Wahrung aller Hygienevorschriften - wichtig und kann nicht durch Videokonferenzen ersetzt werden", führte Feller zu Beginn des Termins aus.

Mit den Städtebaufördermitteln aus dem Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen werden für Gladbeck die Projekte "INSEK Haldenwelt - Sportpark Mottbruch" (3.540.000 Euro) und "Investitionspakt Soziale Integration im Quartier - Außenanlagen des Familienzentrums/Kita Hermannstraße" (135.00 Euro) umgesetzt und damit ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Wohn- und Lebensverhältnisse geleistet.

Sportpark Mottbruch

Ziel der Umgestaltung des Sportparks Mottbruch ist es, Sport- und Bewegungsangebote zu entwickeln, die sich eng an den Bedarfen der Bevölkerung orientieren und so zusammen mit dem Neubau sowie dessen Umgebung Identifikationspunkt und die bis heute fehlende Stadtteilmitte bilden.

Gegenstand der Förderung im Jahr 2020 ist zum einen die Ausgestaltung des Zugangsbereichs zu einem Quartierplatz und zum anderen die Errichtung eines Gesundheits- und Integrationshauses mit Umkleiden, Sanitäranlagen, Büros für Vereine, einem Besprechungs- und Aktionsraum sowie einem Café. Mit der diesjährigen Bewilligung wird die Gesamtmaßnahme ausfinanziert.

Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben liegen für das genannte Teilprojekt bei 4.425.000 Euro und werden vom Land und vom Bund mit 80 Prozent gefördert. Insgesamt sind danach Städtebaufördermittel in Höhe von 9.412.000 Euro in das Projektgebiet geflossen.

Kita Hermannstraße

Die Kita Hermannstraße ist seit 2019/20 im Zertifizierungsverfahren zum Familienzentrum. Dieses wirkt mit seiner Arbeit in dem gesamten Stadtteil und soll insbesondere benachteiligte Familien erreichen, deren Kinder einen erhöhten Förderbedarf haben.

Dort werden neben dem Betrieb der Kita, Kurse und Angebote für Familien im Stadtteil angeboten. Das Ziel ist die Erhöhung der Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit zur Bildungsteilhabe.
Durch die stadtteilorientierte Öffnung der Einrichtung und des Außengeländes für Vereine, Spiel- und Krabbelgruppen außerhalb der Öffnungszeiten soll sie über die Kita-Nutzung hinaus in den Stadtteil wirken. Die geplante Neugestaltung des Außengeländes folgt der Grundidee verschiedene Aufenthalts-, Verweil-, und Aktionsbereiche zu schaffen.

Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben liegen für dieses Projekt bei 150.000 Euro und werden vom Land und vom Bund mit 90 Prozent gefördert.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen