Wirbel um Facebook-Beitrag: Gladbecker Ratsherr stellt "Dienstaufsichtsbeschwerde" gegen Bürgermeister Ulrich Roland

ABI-Ratsherr Süleman Kosar hat eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeister Ulrich Roland gestellt. Dabei geht es um einen Facebook-Beitrag von Kosar, über den Roland im Zuge der "Armenien"-Diskussion in der Sitzung des Gladbecker Stadtrates am 30. Juni 2016 berichtete.
  • ABI-Ratsherr Süleman Kosar hat eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeister Ulrich Roland gestellt. Dabei geht es um einen Facebook-Beitrag von Kosar, über den Roland im Zuge der "Armenien"-Diskussion in der Sitzung des Gladbecker Stadtrates am 30. Juni 2016 berichtete.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Mit einer neuerlichen Dienstaufsichtsbeschwerde sieht sich derzeit Gladbecks Bürgermeister Ulrich Roland konfrontiert. Mit dem genannten Schritt reagiert ABI-Ratsherr Süleyman Kosar auf einen von ihm via Facebook veröffentlichen Beitrag, der im Rahmen der engagierten Diskussion zum Thema "Armenien-Resolution" des Deutschen Bundestages bei der Sitzung des Gladbecker Stadtrates am 30. Juni 2016 eine Rolle spielte.

In der genannte Sitzung hatten die Mitglieder des Rates bei einer Gegenstimme Äußerungen des Ratsherrn Mehmet Metin auf Facebook kritisiert, in denen Metin türkischstämmige Bundestagsabgeordnete diffamiert hatte. In der Diskussion wurde auch die enge Zusammenarbeit zwischen der Fraktion Die LINKE und Ratsherrn Kosar kritisiert.

Anschließend hatte Bürgermeister Roland auf eine Facebook-Unterhaltung zwischen Ratsherr Kosar und einem seiner Facebook-Freunde hingewiesen, in der es ebenfalls um das Thema "Armenien" ging. Kosar wurde via Facebook gefragt, ob er bei seinem Treffen mit Bildungsministerin Sylvia Löhrmann „Unsere Bedenken auch adäquat formuliert und vertreten“ habe. Dabei ging es um den „angeblichen“ Völkermord an den Armeniern, der von Ministerin Löhrmann als „Inhalt im Unterricht bestimmt“ worden sei, so der Facebook-Freund. Ratsherr Kosar sagte zu, dass er dies beim nächsten Treffen mit Ministerin Löhrmann ansprechen wolle.

Diese Information des Bürgermeisters über seinen Facebook-Eintrag hat Ratsherr Kosar nun zum Anlass genommen, eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeister Roland bei Landrat Cay Süberkrüb zu stellen. Seinen Facebook-Eintrag hat Kosar zwischenzeitlich übrigens gelöscht.

In einer Stellungnahme an den Landrat weist Bürgermeister Ulrich Roland indes die von Ratsherrn Kosar erhobenen Vorwürfe strikt zurück und schreibt: „Als Bürgermeister und Sitzungsleiter habe ich nicht nur das Recht sondern die Pflicht, auf öffentliche Äußerungen eines Mandatsträgers hinzuweisen, die nicht unserem Wertesystem entsprechen. Dies gilt insbesondere bei einem Thema, das sogar den Deutschen Bundestag zu einer Resolution bewogen hat.“

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen