DRK Gladbeck - Die Rotkreuzdose - Hilfe im NOTFALL
Die Rotkreuzdose: kleine Dose, große Hilfe

Die Rotkreuzdose und der Aufkleber an der Kühlschranktür für die Helfer im Notfall.
2Bilder
  • Die Rotkreuzdose und der Aufkleber an der Kühlschranktür für die Helfer im Notfall.
  • hochgeladen von Wilhelm Walter


Eine kleine Dose, die Leben retten kann: Das ist die neue Rotkreuzdose

Wenn der Rettungsdienst kommt, stellt er viele, oft lebenswichtige Fragen – aber was, wenn man diese Fragen selbst gar nicht mehr beantworten kann? Wenn in dem Moment keine Angehörigen vor Ort sind, kann es kritisch werden.
Abhilfe soll hier die Rotkreuzdose schaffen, die alle wichtigen Informationen für Notlagen bereithält.

Denn mit einer Rotkreuzdose kann man sich auf solche Notfälle vorbereiten. Man hinterlegt schon im Vorfeld auf einem Datenblatt seine Gesundheitsdaten und Medikamentenpläne, notiert auch Kontaktdaten von Hausarzt oder Pflegedienst. Hinweise zu einer Patientenverfügung oder Notfallkontakte sollen ebenfalls eingetragen werden. Dass es eine solche Rotkreuzdose gibt, das kann man den Helfern signalisieren, indem man Hinweisaufkleber an der Wohnungstür sowie am Kühlschrank anbringt. Denn der Kühlschrank ist der Aufbewahrungsort für die Dose – er ist in nahezu jeder Wohneinheit problemlos und sekundenschnell zu finden.

Die Idee zur Rotkreuzdose stammt ursprünglich aus Großbritannien und wird dort tausendfach eingesetzt. Für die Idee gibt es bereits viele Namen, doch der Grundgedanke ist immer derselbe: Unkompliziert sollen die Helfer in Notsituationen auf Informationen zugreifen können. Der DRK-Kreisverband Gladbeck hat den Ansatz aufgegriffen, um dadurch Bürgerinnen und Bürger in der Vorsorge für Notfälle zu unterstützen.
Wichtige Partner wurden für eine Zusammenarbeit begeistert, die auch für den Einsatz und die Verwendung werben und natürlich auch schon die Rotkreuzdose in den eigenen Vorstandssitzungen, Versammlungen, Besprechungen, etc. vorgestellt haben.

Partner der Rotkreuzdose

Dies sind der Seniorenbeirat der Stadt Gladbeck, der Behindertenbeirat der Stadt Gladbeck und die Feuerwehr Gladbeck im Bereich des Rettungs- und Krankentransportes. Ebenfalls vorgestellt wurde die Rotkreuzdose im Sozial- und Gesundheitsausschuss im Kreis Recklinghausen. 

Wo bekomme ich eine Rotkreuzdose

Die Rotkreuzdose ist ab sofort erhältlich im DRK Informations- und Beratungszentrum Bottroper Str. 6 neben dem neuen Rathaus und im DRK Zentrum an der Europastr. 26 (Gewerbepark Gladbeck Brauck). Man bekommt die Dose inklusive Datenblatt sowie zwei Aufkleber für die Wohnungstür und den Kühlschrank. Datenblatt und Aufkleber können bei Bedarf nachbestellt werden.
Die Ausgabe erfolgt kostenlos - aber über eine kleine Spende würde sich das DRK Gladbeck freuen. 

Die Rotkreuzdose und der Aufkleber an der Kühlschranktür für die Helfer im Notfall.
Autor:

Wilhelm Walter aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.