Meldung über neuerliches "Sturmfrei" an Gladbecker Schulen sorgte für viel Verunsicherung
Ein verdammt blöder Streich

Die technischen Möglichkeiten sozialer Netzwerke missbrauchte am Wochenende ein unbekannter "Witzbold", der die Meldung verbreitete, auch am 17. Februar, würden alle städtischen Schulen in Gladbeck aufgrund eines Sturmes geschlossen bleiben.
  • Die technischen Möglichkeiten sozialer Netzwerke missbrauchte am Wochenende ein unbekannter "Witzbold", der die Meldung verbreitete, auch am 17. Februar, würden alle städtischen Schulen in Gladbeck aufgrund eines Sturmes geschlossen bleiben.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Uwe Rath

Ein Kommentar

Stürmische Tage liegen auch hinter den Gladbeckern. Dafür sorgten die Sturmtiefs, die über die Stadt hinweggezogen sind, zum Glück aber keine größeren Schäden verursacht haben.

Orkantief "Sabine" war aber zumindest derart heftig, dass seitens der Stadt Gladbeck aus Sicherheitsgründen für Montag, 10. Februar, der Unterricht an allen städtischen Schulen abgesagt wurde. Den meisten Schülern dürften die Entscheidung mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen haben.

Am vergangenen Wochenende dann geisterte eine Meldung durch die sozialen Netzwerke, wonach auch am 17. Februar der Unterricht an den städtischen Schulen in Gladbeck aufgrund von Sturmtief "Victoria" ausfallen werde.

Der Wahrheitsgehalt der Meldung indes lag bei Null. Trotzdem sah man sich seitens der Stadtverwaltung zu einem offiziellen Dementi, veröffentlich im Internet, gezwungen. Aber so ist das mit der Glaubwürdigkeit mancher im Internet zu findenden Nachrichten.

Es war also alles nur eine mutwillig verbreitete Falschmeldung. Ein verdammt blöder Streich.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen