IKK bietet neues Projekt an für die Jüngsten an
Gesunde Kinder in Gladbeck

 Maskottchen "MIKKI" begleitet das IKK-Projekt "Die Kleinen stark machen", das der Gesundheitsförderung von Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren dienen soll.
  • Maskottchen "MIKKI" begleitet das IKK-Projekt "Die Kleinen stark machen", das der Gesundheitsförderung von Kindern im Alter zwischen vier und sechs Jahren dienen soll.
  • Foto: IKK
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Schon heute leiden auch viele Gladbecker Kinder – bereits im Vorschulalter – unter falscher Ernährung und Bewegungsmangel. Übergewicht und unnötige Erkrankungen können die Folgen sein.

Um ausreichend Bewegung und gesunde Ernährung im Alltag zu integrieren, muss Gesundheitsförderung frühzeitig ansetzen und dort passieren, wo sich die Kinder aufhalten – in den Kitas und Kindergärten.

Mit dem Projekt „Die Kleinen stark machen“ will nun IKK-Gesundheitsmanagerin Stefanie Müller, gemeinsam mit Ernährungs- und Bewegungsfachkräften, Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren auf spielerische Weise den Spaß an gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung vermitteln. Erzieher und Eltern werden ebenfalls aktiv einbezogen und das Maskottchen MIKKI ist immer mit dabei.

Das Gesundheitsprojekt „Die Kleinen stark machen“ wird von der IKK classic für die Bereiche Ernährung und Bewegung angeboten und ist für die Kindereinrichtungen kostenfrei. „Beide Module bestehen aus jeweils mehreren theoretischen und praktischen Einheiten, die über einen Zeitraum von ungefähr einem halben Jahr durch Gesundheitsexperten der IKK classic direkt im Kindergarten durchgeführt werden“, erläutert Müller.

Langweilig wird es nie, verspricht die Gesundheitsmanagerin: Die Kinder erfahren beispielsweise, was ein gesundes Lebensmittel ausmacht, wieviel Zucker in Süßigkeiten steckt oder was alles zu einem gesunden Frühstück gehört. Durch Lauf- und Bewegungsspiele verbessern die Kleinen ihre Kondition, stärken die Muskeln und schulen Wahrnehmung, Koordination, Reaktions- und Rhythmusfähigkeit.

Interessierte Einrichtungen können sich bei Stefanie Müller von der IKK classic unter Tel. 02361-1809-35035 oder auch per E-Mail an stefanie.mueller.vi@ikk-classic.de melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen