Gesundheitstalk zum Thema Tinnitus

Bernd Sporkmann ist der Referent des nächsten Gesundheitstalks.
  • Bernd Sporkmann ist der Referent des nächsten Gesundheitstalks.
  • hochgeladen von Annette Robenek

Piepen, Rauschen, Brummen, Klingeln - die störenden Ohrgeräusche, die ein sogenannter „Tinnitus“ hervorruft, sind so unterschiedlich wie die Ursachen. In Deutschland sind rund drei Millionen Menschen betroffen. Grund genug, dieses Thema im Gladbecker Gesundheitstalk am 8. Oktober um 16 Uhr im Fritz-Lange-Haus aufzugreifen.

Referent der Infoveranstaltung der Seniorenberatung ist Hörgeräteakkustikermeister Bernd Sporkmann, der an diesem Nachmittag über die Anatomie des Gehörs, verschiedene Hörstörungen, unterschiedliche Hörsysteme und neue Erkenntnisse aus der Tinnitusberatung berichten wird.

"Watte im Ohr"

„Tinnitus kann in jedem Alter auftreten und ist oftmals eine Begleiterscheinung eines Hörsturzes“, weiß Sporkmann, dessen Kundschaft aus rund einem Drittel Betroffener besteht. Von einem Hörsturz spricht man, wenn ohne erkennbare Ursache plötzlich einseitige Hörprobleme bis hin zum Hörverlust auftreten.
Typischerweise verspürt der Betroffene ein dumpfes Gefühl im Ohr, wie „Watte im Ohr“, ein akuter Tinnitus kann hinzukommen. „Wer morgens mit so genannten „dumpfen Ohren“ aufwacht, der sollte nicht warten und sofort einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt aufsuchen“, rät Sporkmann. Aber auch Lärmschädigungen können zu den quälenden Ohrgeräuschen führen, ebenso wie Kiefergelenks- oder Halswirbelsäulenbeschwerden.

Verschiedene Therapiemöglichkeiten

Ebenso individuell wie die Gründe für einen Tinnitus sind die Therapien.
„Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Man kann den störenden Ton mit Musik ablenken, spezielle Hörgeräte einsetzen oder auch eine Langzeittherapie in Angriff nehmen. Es gibt leider kein Allheilmittel dagegen, bei manchen Betroffenen wird er leiser, bei manchen verschwindet er. Und manche Menschen müssen sogar lernen, sich mit ihrem Tinnitus und so mit der Abwesenheit von Stille zu arrangieren.“

Nicht nur für Senioren

Der Gesundheitstalk richtet sich ausdrücklich nicht nur an Senioren, denn Tinnitus kann Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen treffen. Wie sich solch ein Tinnitus anhört, auch das wird Sporkmann mithilfe eines Audiometers beim Gesundheitstalk an der Friedrichstraße 7 demonstrieren.

Autor:

Annette Robenek aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen