Ein Tabuthema, das eigentlich heutzutage gar keins mehr sein sollte
Inkontinenz: Was tun, wenn es tropft?

Die Problematik den Harn nicht halten zu können, betrifft in Deutschland circa 6 Millionen Menschen.
  • Die Problematik den Harn nicht halten zu können, betrifft in Deutschland circa 6 Millionen Menschen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Lokalkompass Gladbeck

Das Wort Inkontinenz und die damit verbundene Problematik den Harn nicht zurück halten zu können, ist für viele Menschen, egal ob alt oder jung immer noch ein Tabuthema. Dabei wird dieses Thema mittlerweile sogar in der Werbung offen angesprochen. Experten schätzen, dass etwa 6 Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind.

Hilfe in Gladbeck bietet eine Selbsthilfegruppe "Inkontinenz", die sich einmal im Monat im Kompetenzzentrum des Barbara-Hospitals trifft. Die seit einigen Jahren bestehende Gruppe hat zum Ziel, Menschen über das Thema Inkontinenz zu informieren. Dazu gehören ungewollter Harnverlust, Drangschwierigkeiten, Probleme den Stuhlgang zu halten und Situationen nach einer urologischen oder gynäkologischen Operation.

Keine falscher Scham

Scham davor, in einer Gruppe mit fremden Menschen über sein Problem zu berichten sollte niemanden abschrecken, da alle die gleiche Problematik betrifft.
Informative Vorträge zum Thema oder aktive Beckenbodenübungen können für jeden von Interesse sein.

In einer gemütlichen entspannten Atmosphäre können Fragen, die sich ergeben ohne Bedenken gestellt werden.. Eine ausgebildete Beckenbodentherapeutin kann zu vielen Themen beraten und hat auch ein Ohr für ein Gespräch unter vier Augen.

Die Information kann einen Weg zeigen, selbst etwas gegen seine Beschwerden zu tun.

Die Gruppe trifft sich jeden 2. Donnerstag im Monat um 16,30 Uhr im Kompetenzzentrum „KKEL vor ORT“ gegenüber des St. Barbara-Hospitals. Unter der Telefon-Nr. 02043/278-16208 kann man sich vorab informieren.

Autor:

Lokalkompass Gladbeck aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.