Radreisen mit dem Gladbecker Heinrich Praß
Gladbeck: Mit dem Zweirad durch Havanna

Wer auch im Urlaub gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann mit dem Gladbecker Radreiseführer Heinrich Praß auch im Jahr 2019 viel Neues entdecken. (Symbolbild)
  • Wer auch im Urlaub gerne mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann mit dem Gladbecker Radreiseführer Heinrich Praß auch im Jahr 2019 viel Neues entdecken. (Symbolbild)
  • hochgeladen von Oliver Borgwardt

Auch im Jahr 2019 lädt der Gladbecker Radwanderführer Heinrich Praß zu Radreisen im In- und Ausland ein. Seit 35 Jahren führt Praß Mitreisende auf Zweiradtouren in aller Welt. In diesem Jahr stehen unter anderem Kuba, Italien und Litauen auf dem Programm.

Das Radeljahr beginnt Ende Januar mit der zweiwöchigen Radreise im „Rot-grünen Kuba“, wo man von Varadero über Havanna ins Vinales-Tal mit seinen Mogotes radelt. Darauf folgt Mitte Februar auf Mallorca eine einwöchige Mandelblüten-Tour. Die Obstbaumblüte erleben die Radler dann im April am Bodensee vom Standorthotel in Moos. Während der einwöchigen Radreise werden u. a. die Blumeninsel Mainau besucht sowie der Rheinfall in Schaffhausen.

„Vom Gardasee nach Venedig“ heißt es in der ersten Maihälfte. Stationen auf der zweiwöchigen Tour sind u. a. Verona mit seiner Arena, Ferrara mit Castello Estense sowie der Barockkirche Son Carlo und Padua mit dem Palazzo del Capitano und dem ältesten botanischen Garten der Welt. Von Padua führt während des viertägigen Aufenthaltsein Zugausflug nach Venedig. In der Brückenstadt geht es u. a. zum Dogenpalast am Markusplatz und zur Basilika San Marco, aber auch in stille Winkel wie beispiels-weise Campo Santo Stefano. Und schließlich radelt man noch zur Riviera del Brenta mit seiner beeindruckenden Lagunenlandschaft.

Das Naturparadies Spreewald erradelt man auch im Mai eine Woche lang. Die Tagestouren führen u. a. zum Weidendom in Schlepzig, zum Gurkenmuseum Lehde auf einer Kahnfahrt und zum Barockschloss Branitz.

Im Juni erfolgt die Anreise zum Radelland Litauen mit Zug und Fähre. Auf dieser 17-tägigen Reise lernen die Radler sehenswerte Städte kennen wie Palanga mit dem Bernsteinmuseum, Kaunas mit dem Hochzeitspalast, der Kathedrale und dem weltweit einzigartigen Teufelsmuseum sowie auf dem Busausflug zur Hauptstadt Vilnius mit ihren vielen barocken Kirchen die Inselburg Thrakei. In Nida erlebt man schließlich die Sonnenwendfeier.

Weitere Radreisen führen zu Burgen und Schlössern in Böhmen im Juli, zum Steinhuder Meer im August und zur „Apfelernte im Alten Land“ im September. Die neuntägige Radel- und Wellness-Tour findet danach erstmals an Polens Ostseeküste statt.

Ausführliche Informationen zu den Radreisen gibt es unter Telefon 67052 oder www.radreisen-gladbeck.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen