Erlebnisreiche Sommerfreizeit im Salzburger Land
Jugendfeuerwehr Gladbeck-Süd zu Gast in Österreich

Auch ein Besuch bei der Berufsfeuerwehr Salzburg gehörte bereits zum Programm der Gruppe Süd der Jugendfeuerwehr Gladbeck bei ihrer einwöchigen Ferienfreizeit in Österreich.
  • Auch ein Besuch bei der Berufsfeuerwehr Salzburg gehörte bereits zum Programm der Gruppe Süd der Jugendfeuerwehr Gladbeck bei ihrer einwöchigen Ferienfreizeit in Österreich.
  • Foto: Feuerwehr Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Nach wie vor gehören die "Sommerfreizeiten" zu den Höhepunkten im Jahresablauf der Gladbecker Jugendfeuerwehr. Im jährlichen Wechsel kommt der Feuerwehr-Nachwuchs der Gruppen Nord und Süd in den Genuss einer einwöchigen Reise.

Mit Mannschaftstransportfahrzeugen ging es für die Jugendlichen der Gruppe Süd von Gladbeck aus in Richtung Alpen. Angeführt wird die Gruppe von Stadtjugendfeuerwehrwart Fabian Bröß und Thomas Pollack (Leiter der Gruppe Süd). Quartier bezogen wurde im Jugendhotel "Saringgut" in Wagrain. In Wagrain war die Gruppe Nord aus Gladbeck schon drei mal zu Gast, für die Gruppe Süd war es die erste Reise in den Touristenort 60 Kilometer südlich von Salzburg.

Nach der anstrengenden Anreise gönnte man sich am ersten Tag eine "Auszeit". Und da das Wetter mit hochsommerlichen Temperaturen aufwartete, stand einem ausgiebigen Besuch im Freibad nichts im Wege.

In der folgenden Nacht kam es zwar zu einem massiven Wettersturz mit dazugehörigem Temperaturrückgang, trotzdem konnte aber die Tagestour nach Zell am See stattfinden. Bei der Fahrt über die Hochkönig-Straße ging es durch hochalpine Regionen.

Auch in den Folgetagen stand ein abwechslungsreiches Besuchs- und Informationsprogramm an. Der Besuch bei der Berufsfeuerwehr Salzburg wurde mit einem Abstecher zum weltweit bekannten "Hangar 7" (Red Bull) verbunden, wo man aus nächster Nähe Flugzeuge und Formel-1-Boliden bestaunen konnte. Auch "unter Tage" war der Feuerwehr-Nachwuchs bereits unterwegs, nämlich bei der Besichtigung des Salzbergwerkes Hallein. Eine Bergwanderung darf selbstverständlich auch nicht fehlen. Ziel wird am Freitag, 23. August, eine Jausenstation sein, wo die Besucher aus dem Ruhrgebiet auch die Küche des Pongaus testeten und sich mit leckeren "Krapfen" stärken wollen.

Die Rückreise in Richtung Ruhrgebiet wird die Gruppe am Samstag, 24. August, antreten. Die Ankunft in Brauck ist für den späten Nachmittag geplant.

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.