19 Medaillen gewonnen: Gladbecker Taekwondo-Sportler bei Landesmeisterschaften in Top-Form

Mit nicht weniger als zehn Goldmedaillen und damit auch Meistertiteln kehrten die Sportler des "TKD Gladbeck" von den Landesmeisterschaften in Wesseling zurück. Unser Foto zeigt die frischgebackenen Landesmeister gemeinsam mit ihrem Trainer Ünal Öztürk (links). Foto: TKD Gladbeck
  • Mit nicht weniger als zehn Goldmedaillen und damit auch Meistertiteln kehrten die Sportler des "TKD Gladbeck" von den Landesmeisterschaften in Wesseling zurück. Unser Foto zeigt die frischgebackenen Landesmeister gemeinsam mit ihrem Trainer Ünal Öztürk (links). Foto: TKD Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Erneut ein sehr erfolgreiches Wochenende vermelden können die Nachwuchssportler des "Taekwondo Verein Gladbeck" (TKD Gladbeck).

Mit 20 Sportlern reiste man jetzt nach Wessling, wo die Taekwondo-Landesmeisterschaften ausgetragen wurden. Am Start waren insgesamt rund 250 Sportler aus 35 Vereinen aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Einmal mehr stellten die Gladbecker Starter ihr Können unter Beweis und konnten am Ende mit 19 Medaillen im Gepäck die Heimreise antreten.

Als frischgebackene Landesmeister mit Goldmedaillen ausgezeichnet wurden Elma Dindic, Halida Dindic, Amila Dindic, Ela Subasi, Yusuf Al-Abbozi, Ilja Rempel, Kann Nedim Yilmaz, Ferid Yilmaz, Sergio Hornik, sowie Leon Drosdzol.

Erst im Finale geschlagen geben mussten sich Kubilay Kökez, Mustafa Celik, Talha Türküm, Süheda Yavuz als auch Fadime Nur Kece. Als verdienten Lohn gab es für die Vizemeister Silbermedaillen.

Stolz waren auch Tolga Celik, Atakan Erbay und Hamza Yavuz, die sich in ihren Klassen die Bronzemedaillen sicherten.

Nur ganz knapp verfehlte darüber hinaus das "Taekwondo Team Öztürk" den Landesmeistertitel in der Mannschaftswertung. Doch für den zweiten Rang und damit die Silbermedaille reichte es noch.

Trainer Ünal Öztürk zeigte sich am Ende des Turniertages natürlich sehr zufrieden mit dem Abschneiden seiner Schützlinge und blickt dementsprechend optimistisch in die Zukunft. Öztürk selbst spricht von "souveränen Leistungen" und ist davon überzeugt, dass seine Sportler auch über die Landesgrenzen von Nordrhein-Westfalen Erfolge feiern werden. Einige der Nachwuchs-Karateka stehen nach Ansicht ihres Trainers erst am Beginn einer vielversprechenden Karriere. Die nächste Bewährsprobe werden die Deutschen Meisterschaften sein. Und auch hier möchte Ünal Öztürk mit seinem Team wieder auf Medaillenjagd gehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen