Einige Sporthallen müssen weiterhin gesperrt bleiben

Immerhin eine gute Nachricht für vier Schulen: Nach Reparatur der Unterdecke und Begutachtung durch den Statiker konnten die Sporthallen der Roßheideschule, der Josefschule, der Käthe-Kollwitz-Schule und die große Halle an der „Schule am Rosenhügel“ für den Schul- und Vereinssport wieder freigegeben.

Weiterhin gesperrt bleiben müssen die Hallen der Elsa-Brändström-Schule (große Halle), der Wittringer Schule, der Werner-von-Siemens-Realschule, der Sporthalle am Heisenberg-Gymnasium und die der Jordan-Mai-Schule.

Deckenarbeiten

In der Sporthalle am Heisenberg-Gymnasium wird momentan mit Hochdruck die Decke abgesichert, so dass die Halle voraussichtlich nach den Herbstferien wieder genutzt werden. Die Erneuerung der Hallendecke der Jordan-Mai-Schule wird voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen