Erst Elfmeterschießen brachte im Finale die Entscheidung
Preußen schnappen sich die Gladbecker Fußball-Krone

Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen und am Ende hatten die Spieler von Preußen Gladbeck (weiße Trikots) das bessere Ende für sich, bezwangen den Bezirksligisten SV Zweckel mit 9:8 Toren.
  • Die Entscheidung fiel erst im Elfmeterschießen und am Ende hatten die Spieler von Preußen Gladbeck (weiße Trikots) das bessere Ende für sich, bezwangen den Bezirksligisten SV Zweckel mit 9:8 Toren.
  • Foto: Kariger/STADTSPIEGEL Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Und sie haben es schon wieder getan: Erneut haben sich die Fußballer von Preußen Gladbeck bei den Feld-Stadtmeisterschaften den begehrten Titel gesichert und einen vermeintlichen Favoriten geschlagen.

So konnte die Mannschaft von Trainer Daniel Thiel ihr Heimrecht nutzen, denn das Turnier wurde auf dem Kunstrasen des Jahn-Platzes an der Konrad-Adenauer-Allee ausgetragen. Schon in der Vorrunde hatten die späteren Stadtmeister aufhorchen lassen, fügte der A-Ligist doch dem Bezirksligisten SV Zweckel mit 1:0 aus Preußen-Sicht die einzige Vorrunden-Niederlage zu. Das sich beide Teams im Finale wiedersehen würden, konnte zu diesem Zeitpunkt natürlich niemand ahnen.

Nichts für schwache Nerven waren bereits die beiden Halbfinalspiele, denn in der regulären Spielzeit wurden keine Sieger ermittelt. So musste die Entscheidung per Elfmeterschießen herbeigeführt worden, wobei Preußen Gladbeck gegen FSM Gladbeck und der SV Zweckel gegen den BV Rentfort erfolgreich waren.

Im Finale schienen die Preußen bereits auf der Siegerstraße, lagen nach Treffern von Radouane El-Aidi und Kevin Klein bereits mit 2:0 in Führungen. Doch Jan Schwers rettete den Bezirksligisten mit seinen zwei Treffern ins neuerliche Elfmeterschießen. Dabei gönnten sich die Zweckeler zuvor den Luxus, in der regulären Spielzeit einen Foulelfmeter zu vergeben. Aber Mirca Öntürk "versemmelte" diese Großchance.

Am Ende jubelten bejubelten die Preußen ihren 9:8-Erfolg. Und einen "Helden" gab es in den Reihen des frischgebackenen Stadtmeisters auch. Bezeichnenderweise war dies kein Feldspieler, sondern der Mann zwischen den Pfosten: Keeper Marcel Dörnemann war es vorbehalten, den entscheidenden Elfmeter der Zweckeler abzuwehren...

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.